Dieser Weg wird kein leichter sein……

Keine Angst…. Der Titel dieses Beitrags lässt nicht darauf schließen, dass ich Zukunft Xavier hören werde – vielmehr hat mir mein erste Lauf seit 4 Wochen heute deutlich gezeigt, dass die 8 Wochen, die ich noch Zeit habe mich auf den Mannheim Marathon vorzubereiten ziemlich…… sagen wir mal…. ambitioniert werden. Nachdem ich es dieses Jahr gerade mal auf 40km gebracht habe, hat mich die letzten Wochen zunächst Sehnenprobleme und anschließend eine Erkältung zu einer längeren Laufpause gezwungen. Heute war es dann wieder mal so weit und ich wollte eigentlich mit meinem neu erstellen Trainingsplan für 2015 einsteigen. 11km Longrun waren angesagt. Also Schuhe geschnürt und los geht’s… 11km…. lächerlich für einen Marathonläufer. Bereits nach ca. 1km merkte ich, dass dies heute definitiv keine Bestleistung geben würde. Bei einem gemütlichen Tempo von 6:30 ging mein Puls schon mal locker über 170. Na super…. Das liegt bestimmt an der Freude, endlich wieder …

Mehr lesen »

Grippe und Probleme mit der IT

Wie wir hier ja schon fast wöchentlich schreiben, kommt es ja meist schlimmer als man denkt. Nachdem mich gerade eine ziemlich heftige Grippe vom Laufen abhält, macht auch noch die Homepage zicken. Der ein oder andere hat es vielleicht gemerkt, das die URL Mothblog.de gerade erhebliche Ladezeiten hat. Seltsamerweise funktionieren alle anderen Seite auf dem gleichen Server hervorragend. Naja – das bringt doch mal die Möglichkeit endlich auf den neuen Server umzuziehen. IT-Technisch überhaupt kein Problem – nur der Umzug der URL auf die neue IP dauert etwas. Daher wird die Seite für ein bis zwei Tage auf diese Test-URL verzweigen und das ein oder andere Beitragsbild, wird nicht erscheinen. Aber spätestens am Sonntag sollte wieder alles funktionieren und dann mit 8 CPU, 16Gig RAM und SSD. In Läufersprache wir sind dann mit einer Pace von 03:20 Unterwegs :-).

Mehr lesen »

Runner #8: Es hilft nichts, ich muss einfach…

Nicht das ich mich für einen Frühjahrsmarathon angemeldet habe, aber irgendwie drückt das Poster schon meine Trainingssituation aus. Wenngleich ich meine Form aus dem letzten Jahr doch einigermaßen konservieren konnte und jetzt –  dank viel Geld an 2peak.com – wieder ‚im Training‘ bin. Schade, dass meine Mitläufer und ich für 2015 bis dato wenige gemeinsame Aktionen geplant haben.  Die werden doch nicht… Na ja, vielleicht findet ja noch ein ‚Meinungsumschwung‘ statt und wir raffen uns noch zu einem gemeinsamen ‚Auslands-Event‘ auf. BTW: Auslands-Event ->  Nizza – Cannes im November soll sehr schön sein. Ausserdem wäre der Vilnius – Marathon vor allem preislich eine Alternative zu Honolulu… Das Highlight der Woche war jedoch: Mein Sohn ist mal wieder mit mir mitgelaufen! Ich bin so stolz und habe ihn gleich für den Stuttgart-Lauf angemeldet – LOL. Schade, dass die runscribes weiter auf sich warten lassen. Aber besser ein gut getestetes Gerät als ein ‚Bananen-Gadget‘ welches beim …

Mehr lesen »

Auf den Spuren der Marathonne

Heute war es mal wieder soweit – 11:00 und ich konnte keine Wolke am Himmel erkennen. Damit war auch die letzte Ausrede zum „Nicht-Laufen“ weg und ich machte mich an die Planung der Laufstrecke. Nachdem ich die letzten Wochen eher auf flachen Strecken unterwegs war dachte ich mir, es wäre mal wieder Zeit auf den Spuren von Manfred Krämer (bekannt als die Marathonne oder auch als Buchautor „Tod im Saukopftunnel“) zu wandeln. Dieser schreibt in der Runners-World häufiger über seine Laufrunden – und erzählt dort öfters mal von der schweißtreibenden „Kreuzbergrunde“. Die hatte ich mir heute auch rausgesucht – allerdings nur die kleine….. 8,45 km bei ca. 280 Höhenmetern (zur Info – die Große liegt bei 12,2 km und ca.420 Höhenmetern). Also ging es los bei strahlendem Sonnenschein und meiner neu erstellen Playlists. Problematisch an der Strecke ist allerdings, dass man zunächst ca. 500 Meter bergab läuft und danach ca. …

Mehr lesen »

Kälte, Schnee und zwei Schweinehunde….

Der Start in das Laufjahr 2015 fällt schwerer als erwartet. Die letzten Wochen gab es relativ einleuchtende (zumindest denkt man das) Gründe, warum man einen Lauf auf den nächsten, übernächsten oder auf die nächste Woche verschiebt. Gerade bei den aktuellen Temperaturen, sowie Schnee und Eis fällt einem das recht leicht – und irgendwie hat man immer auch ein leichtes Kratzen im Hals – was zumindest eine sich anbahnende Erkältung, wahrscheinlich sogar Grippe ist – also…. lieber schonen. Wenn man diesen Schweinehund dann überwunden hat und unterwegs ist, kommt nach einigen Kilometern der zweite Schweinehund… Mein Traningsplan sagt mir 16km – aber irgendwie fühle ich mich schon nach Kilometer 5 so, als ob es gut wäre jetzt aufzuhören. Ahhh… Da vorne kommt man Auto, dann mach ich jetzt Schluß und laufe morgen wieder (dabei wird Schweinehund Nummer 1 – siehe oben – erst mal ausgeblendet). Gott sei Dank überholt mich gerade …

Mehr lesen »

Runner #8: Was ich schon immer mal über die FitStar App schreiben wollte…

Der ein oder andere Besucher dieser Seite hat es vielleicht verfolgt: Ich bin seit März 2014 großer Freund von Bodyweight Übungen und der „FitStar Personal Trainer App“. Ich weis schon gar nicht mehr wie das angefangen hat. Wahrscheinlich mit Mark Lauren und seinem Buch ‚Fit ohne Geräte‘ und der Tatsache, dass meine Rumpf-, Arm- und Schultermuskulatur mehr als nur ausbaufähig ist. Des weiteren fand ich keine App so richtig überzeugend und/oder mangelte es an der Integration zu anderen Plattformen (z.B. MyFitnessPal oder runtastic). Irgendwie bin ich auf jeden Fall auf FitStar.com und ihre Galionsfigur Ex-NFL-Profi Tony Gonzalez aufmerksam geworden. Also App testweise mal auf das iPad geladen und ausprobiert. Der Start ist schon mal einladend wenngleich nur in englischer Sprache (wie die ganze App) verfügbar. Mann muss sich allerdings bei FitStar registrieren. Das hat u.a. folgende Hintergründe: Die Übungen passen sich dynamisch an. Des weiteren schickt einem FitStar – wie heute üblich – …

Mehr lesen »

Runner #8: Jetzt mal Butter bei die Fische…

…wo laufen wir 2015? Ich persönlich habe mich entschieden: Mein Highlight soll der ‚Honolulu Marathon‚ (13.12.2015) werden und ich hoffe mal, dass der ein oder andere Mitblogger mitläuft. Darüber hinaus habe ich mich heute für den ‚Mannheimer Dämmer- (Halb-) Marathon‚ (09.05.2015) angemeldet. Ich zögere im Moment noch ob ich den ‚Trollinger Halb-Marathon‚ eine Woche später (17.05.2015) ebenfalls laufen soll… (eher nicht) Auf jeden Fall ist der ‚Nürburgring-Lauf‚ (25.07.2015) Pflicht und wenn es gut mit dem Schwimmtraining läuft: Die ‚Challenge Heilbronn‚ (21.06.2015) (Volks-Distanz). Dann würde auch gut der ‚Odenwälder-Herbstlauf‚ in Mudau am 3. Oktober 2015 ins Programm passen um dann im Dezember 2015 das Laufjahr in Honolulu ausklingen zu lassen. PS: Vielleicht lasse ich mich auch wieder zu einem Obstacle-Run überreden. 😉 Wie sieht es mit euch auch?   Schrrrrrrrrrreibts in die Kommentare….

Mehr lesen »

Runner #8: UPDATE – Garmin Forerunner 920XT – Der längst überfällige und wenig umfassende Test…

Endlich Urlaub! Da muss ich doch die Chance nutzen und noch ein paar Worte über mein neues Gadget  – die Garmin Forerunner 920XT – schreiben. Hier nun die Kurzversion meines Tests: Die Uhr ist es für mich (im Moment)! – So jetzt geht und kauft sie! 🙂 Jetzt die etwas ausführlichere Version: Ich besitze die Uhr nun schon rund vier Wochen und soviel sei gesagt, ich ziehe sie praktisch nur zum Laden aus. Ich erspare euch die Details der Uhr (z.B. wie genau der Freiwasserschwimmodus funktioniert) darüber haben sich schon andere Blogger ausgelassen. Lasst mich lieber über die Motivation zum Kauf der Uhr, was mir besonders gut an ihr gefällt schreiben und warum ich glaube, dass die 920XT im Moment auf der Spitze des Laufuhren-Olymps thront. Motivation: Ich weiß es noch genau, ich schlenderte mit meinen Mitbloggern über die Marathon-Mall in Frankfurt und wir kamen am Garmin-Stand vorbei. Natürlich hatte ich die …

Mehr lesen »

Frohe Weihnachten und einen guten Start ins Läuferjahr 2015

Der Mothblog (Dietmar, Markus und Stephan) wünscht allen Lesern ein frohes Weihnachtsfest und ein guten Start ins Läuferjahr 2015.

Mehr lesen »

Vergleich verschiedener Trainingspläne

In 2014 hatten Markus, Stephan und ich alle das gleiche Jahresziel, nämlich zum ersten mal die 42,195 Kilometer zu laufen. Als Veranstaltung hatten wir uns im Frühjahr den Frankfurt Marathon rausgesucht. Danach ging es für alle ans Training, hierbei hatte jeder seinen persönlichen Favoriten. In diesem Artikel sollen die drei von uns verwendeten Trainingspläne verglichen werden um einen Überblick über Vor- und Nachteile zu geben. Running.COACH: Running.COACH ist ein Online Trainingsplan, der von Markus Ryffel (Schweizer Rekordhalter über 5000 m), Christian Belz (Schweizer Rekordhalter über 10’000m) und Victor Röthlin (Schweizer Rekordhalter über Marathondistanz) entwickelt wurde und im Sommer 2010 startete. RC bietet Dynamischer Trainingsplan für alle Leistungsniveaus Individuelle Anpassung an den jeweiligen Läufer Kostenlose iPhone App Manueller Upload von Trainingsdaten via Garmin oder Polar, bzw. GPX und TPX Dateien Videos zu Kraft, Technik und Beweglichkeit Tipps von Profis (die oben genannten, sowie Ingalena Heuck, Thomas Wessinghage Statistische Auswertungsmöglichkeiten Beim running.COACH kann man, …

Mehr lesen »