Home / Training – Runner #8 (page 5)

Training – Runner #8

Runner#8 KW27: Die 30 km müssen fallen…

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: nur 43 kmTraining: 3 Laufeinheiten, 3 Bodyweight Trainings (7-30 min.) Motivation: Am Grübeln – irgendwie brauche ich ein messbares Ergebnis Respekt vor der Aufgabe: Sie steigt mit jedem Tag… 🙁 Wie ist es mir diese Woche ergangen: Nun, diese Woche waren es nur drei Einheiten und heute war wegen des heissen Wetters irgendwie nach der HM-Distanz der ‚Tank leer‘. Ich bin heute mal wieder mit meiner Laufweste nebst 2 Liter Trinkblase gelaufen. Anfangs ein komisches Gefühl, aber hinten raus (mit sich leerender Trinkblase) wurde es besser. Ich habe mich allerdings total verschätzt, was den Pegelstand der Trinkblase angeht. Zuhause musste ich feststellen, dass ich noch ca. die Hälfte des Inhalts zur Verfügung gehabt hätte. Was sagt uns das: Während des Laufs mehr trinken. Da nächste Mal nehme ich zusätzlich die beiden Flaschen mit die zur Weste gehören, da weiß man besser wie viel noch drin ist… …

Mehr lesen »

Runner#8 KW26: The return of the green moth… …oder Bussard, lass mich endlich in Ruhe…

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: ca. 44 km, der Long Jog pendelt sich bei 20+ km ein… Training: 3 Laufeinheiten, 2 Bodyweight Trainings (7-30 min.) Motivation: Wenn ich ehrlich bin – Es erfordert langsam mehr und mehr Disziplin… Ich motiviere mich mit ‚Zombies, Run!‘ Story-Running Respekt vor der Aufgabe: It’s a long way to Tipperary, äh Marathon, äh Frankfurt (unverändert zu den Vorwochen) Wie ist es mir diese Woche ergangen: Die letzten drei Wochen konnte ich Krankheits- / Urlaubsbedingt noch bloggen. Dafür habe ich gestern mal wieder 20+ km rausgelassen und mich wieder mit einem Bussard angelegt. Der Vogel kreiste – auf freien Feld – Minuten lang über mir. Ich konnte ihn aber davon abhalten, sich wieder auf mich zu stürzen. Bussard-Angrffe scheinen bei uns im Landkreis an der Tagesordnung zu liegen, erst neulich stand wieder ein Bericht in der Zeitung… Irgendwie leide ich unter einer Verhärtung der Wade. Ich …

Mehr lesen »

Runner#8 KW23 – Hot, hot , hot

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: ca. 43 km, der Long Jog pendelt sich bei 20+ km ein… Training: 3 Laufeinheiten, 2 Bodyweight Trainings (7-30 min.) Motivation: Wenn ich ehrlich bin – Es erfordert langsam mehr und mehr Disziplin… Ich motiviere mich mit ‚Zombies, Run!‘ Story-Running Respekt vor der Aufgabe: It’s a long way to Tipperary, äh Marathon, äh Frankfurt Wie ist es mir diese Woche ergangen: Die KW 22 hat mich so geschlaucht, dass ich das Training am Dienstag gestrichen und mich auf die Trainings am Wochenende konzentriert habe. Darüber hinaus probiere ich gerade was mir Nahrungsergänzungsmittel wie anabol-loges intens bzw. ‚Entmüdungsbäder‘ (kaltes Wasser in die Wanne und rein mit dem Kerl…) bringen. Ausserdem bin ich am Donnerstag mal wieder mit Schuhen ohne Sprengung gelaufen. Das anabol-loges intens Zeug zeigt Wirkung. Die Läufe habe ich besser weggesteckt und auch meine Neigung zu Wadenkrämpfen trotz ausreichender Flüssigkeitsaufnahme vor, während und nach …

Mehr lesen »

Runner#8: KW22 – ‚Wäre es einfach, hiesse es Fussball‘ (Runner’s World 06/14)

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: ca. 55 km, oder: langsam aber sicher will ich es wissen… Training: 4 Laufeinheiten, 2 Bodyweight Trainings (7-30 min.) Motivation: Sehr gut Respekt vor der Aufgabe: Es fängt langsam an zu kribbeln… Wie ist es mir diese Woche ergangen: Ok- anfangs der Woche habe ich versucht den ‚Strongman‘ richtig einzusortieren. Dabei half zum einen ein Blick auf die Web-Seite des Braveheart-Battle und zum anderen der Bericht zum Thema Hindernisläufe in der aktuellen Runner’s World (06/14) mit eben dem von mir zitierten Titel. Zum einen will ich unsere Leistung beim ‚Strongman‘ nicht schmälern weil es richtig Spaß gemacht hat und wir uns gut vorbereitet hatten, zum anderen muss ich aber leider zugeben, dass es bei weitem ‚toughere‘ Läufe in dieser Rubrik gibt. Geholfen hat mir aber dann doch eine Aussage aus dem Runner’s World Artikel: „Das nächste mal werde ich mehr laufen trainieren“. …

Mehr lesen »

Runner#8: KW21 – ‚Stronger‘ geht immer, oder?

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: ca. 16  km (Wettkampfwoche: Strongmanrun, BE) Training: 1 Laufeinheiten, 3 Bodyweight Trainings (7-30 min.) Motivation: GUT – Gestresst aber glücklich Respekt vor der Aufgabe: …die scheint heute so weit weg… Wie ist es mir diese Woche ergangen: Den Kratzern, die mir der Bussard zugefügt hat, sind am Wochenende noch einige hinzugekommen: Wie bereits letzte Woche angekündigt, waren meine Herren Mitblogger und ich am Wochenende in Zolder um an der 4. Ausgabe des Strongmanruns in Belgien teilzunehmen. Ich weiß noch genau, wie ich mit Runner#5 drüber gesprochen habe, dass wenn er an der ‚Grünen Hölle‘ teilnimmt, ich im Gegenzug am Strongman mitmache. So wohl war mir damals nicht bei dem ‚Deal‘. Aber ein Mann ein Wort und wie es der Zufall wollte konnten wir fast ein Dutzend Kollegen, Bekannte und Verwandte dazu animieren mitzumachen. Nur war es also soweit, der Strongman stand an und kneifen …

Mehr lesen »

Runner#8: KW20 – Augen auf beim Waldlauf…

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: 20 km (Nach-Wettkampf-Woche) Trainingsplan: Online-Trainingsplan von  2Peak.com Training: 2 Laufeinheiten, 2 Bodyweight Trainings (7-30 min.) Motivation: Sehr gut aber im Stress Respekt vor der Aufgabe: Immens Schuhe: Road-X Lite 155 und Trailroc 245 Wie ist es mir diese Woche ergangen: Die Woche nach dem Trolli war erfahrungsgemäß durch Regeneration geprägt. Zudem war ich zwei Tage auf Geschäftsreise und hätte eh nicht laufen können. Einzig die Bodyweight-Einheiten liessen sich (auch im Hotelzimmer) realisieren. Der 2Peak.com Plan sah für dieses Wochenende – im Hinblick auf den Strongman – eine kurze Einheit und ein längeres Fahrtenspiel vor. Überhaupt scheinen die häufigen Intervalle einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Ich habe das Gefühl, dass ich insgesamt mehr Tempohärte habe. Das zeigte sich auch letzten Sonntag beim Halbmarathon – es fiel mir deutlich leichter die Anstiege zu meistern und auch das Grundtempo zu halten. Ich bin schon gespannt, …

Mehr lesen »

Runner#8: KW19 – Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: 32 km Trainingsplan: Online-Trainingsplan von  2Peak.com Training: 3 Laufeinheiten, 4 Bodyweight Trainings (7-30 min.) Motivation: Sehr gut! Respekt vor der Aufgabe: Immens, zumal ich meine Laufleistung deutlich steigern muss… …das wird immer offensichtlicher. Schuhe: Diese Woche bin ich überwiegend mit den Road-X Lite 155 gelaufen. Wie ist es mir diese Woche ergangen: Heute stand der zweite Wettkampf des Jahres an: Der Tollinger (Halb-) Marathon in Heilbronn. Am besten schaut ihr euch meinen verlinkten Bericht an. In der Woche bis zum Wettkampf, habe ich mich natürlich brav an meinen 2Peak-Plan gehalten und habe weitestgehend ‚ge-tapert‘, wenngleich mein Plan gestern noch eine 30 minütige Einheit mit drei Steigerungen vorsah… Aber wenn der Plan das sagt, machen wir das. Wir haben schließlich dafür bezahlt… Ausserdem bin ich seit diesem Wochenende Fan dieser ‚Calf-Sleeeves‘ die auch Runner#5 in Bonn schon positiv bewertet hatte. Des weiteren überlege …

Mehr lesen »

Runner#8: KW18 – Noch eine Woche bis zum nächsten ‚Wettkampf’…

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: 35 km Trainingsplan: Online-Trainingsplan von  2Peak.com Training: 3 Laufeinheiten, 4 Bodyweight Trainings (7-30 min.) Motivation: Sehr gut! Respekt vor der Aufgabe: Immens, aber machbar! Schuhe: Diese Woche bin ich mit den Trailroc 245 gelaufen. Wie ist es mir diese Woche ergangen: Nun, ich folge brav meinem 2Peak.com Plan und versuche die vorgegebenen Intervalle möglichst exakt zu treffen. Das ist nicht immer leicht und vor allem letzten Sonntag war es schwierig, da die Strecke einiges an Höhenmeter zu bieten hatte. In dieser (Vorwettkampf-) Woche (KW19) stehen zwar noch drei (!) Einheiten an, ich werde aber nur zwei machen können (ZEIT!). Mal schauen was das gibt. Ich freue mich auf jeden Fall auf die Strecke und das ich vor heimischen Publikum laufen darf. Ich denke zwar nicht, dass ich meine persönliche Bestzeit aus Bonn knacken kann, jedoch habe ich zwei gute Pacemaker an meiner Seite, das macht …

Mehr lesen »

Runner#8: KW17 – Wer oder was ist MAS?

Update Operation „Pheidippides with an happy end“ – Kalenderwoche 17 Laufleistung: 52 km (davon 17 km mit dem Rad) Trainingsplan: Online-Trainingsplan von  2Peak.com Training: 4 Laufeinheiten, 4 Bodyweight Trainings (7-30 min.), 1 Rad-Einheit Motivation: Sehr gut – Der Urlaub brachte Entspannung… Respekt vor der Aufgabe: Immens, aber machbar! Schuhe: Diese Woche bin ich mit den Road-X Lite 155 und den guten alten Trailroc 245 gelaufen. Wie ist es mir diese Woche ergangen: Diese Woche war ‚Power-Kriechen‘ (Grundlagenausdauer 1) angesagt. Aber gut, war irgendwie ganz entspannt. Als Motivation habe ich noch die Live-Übertragung vom Hannover Marathon angeschaut. Schade, daß Lisa Hahner aufgeben musste. Aber bitte schön: Mit einer Plantarfasziitis laufen? Sehr cool waren die Interviews die Dieter Baumann während des Laufs gab. Mal kurz hingestellt und mit den NDR-Leuten gequatscht und weiter ging es. Und dann ist der noch ganz entspannt 3:14:41 h gelaufen!!! Ich hatte auf jeden Fall meinen Spaß beim Zuschauen …

Mehr lesen »

Ein Tag, der wieder einmal alles veränderte…

Es ist noch nicht allzu lange her, da war mein Aktivitätslevel nahe dem eines Faultiers und ich hatte einen neuen Anzug gekauft, weil die anderen zu eng wurden. Ja, ich war ein Ü-hu (über hundert Kilo) geworden. Ok – die verteilten sich auf 1,91 m aber trotzdem, ich fühlte mich schlapp und energielos. eines Tages rief ‚P. Radcliffe‘ (nicht verschwägert, nicht verwandt mit Paula Radcliffe) an und erzählte mir, dass sie an mich denken musste als sie sich vor nicht allzu langer Zeit über die Nordschleife gequält hatte und fragte mich, ob das nicht auch mal wieder für mich wäre? „Laufen oder Nürburgring“, fragte ich (…und dachte eher an das Rockfestival). „Beides, laufen auf dem Nürburgring“ – lautete ihre Antwort. Sie meinte noch, das es ja nicht die ‚Grüne Hölle‘ (24,4 km) sein müssten aber die 10 km um die Grand Prix Strecke seien wohl machbar. Ich willigte ein und …

Mehr lesen »