Runner #8 KW41: Alles im grünen Bereich – oder Mut zur Lücke…

Update Operation “Pheidippides with an happy end”

Laufleistung: rund 10 km; dazu 3 Bodyweight-Workouts

Motivation: Besser als letzte Woche…

Respekt vor der Aufgabe: Unvermindert groß…

Wie ist es mir diese Woche ergangen:

Was für ein Wochenende: Sebastian Kienle gewinnt den IRONMAN auf Hawaii und ich schaue den Zieleinlauf des Chicago Marathons. Aber das Beste überhaupt: Das Knie hat heute gehalten und ich konnte nicht so langsam laufen wie wollte! 🙂 Ich bin sooooo happy! Jetzt nicht übertreiben und den Rest des 2Peak.com-Programms abspulen – dann wird das schon… Ich kann gar nicht ausdrücken, wie erleichtert ich bin…

Übrigens: Die berichten eben über Preisgelder, welche der/die Gewinner(in) des Chicago Marathons erhalten (übrigens haben Rita Jeptoo hat bei den Damen und Eliud Kipchoge bei den Männern gewonnen). Siegprämie, Zeitboni und Antrittsgeld: 1.600.000,– $!!!

Das durchschnittliche Jahreseinkommen eines Kenianers liegt bei: 1.600,– $!!!

Das erklärt vieles…

 

Stay tuned…

About Markus (aka Runner #8)

Das Leben beginnt am Ende der Komfortzone... ...also so ab km 35 :-)

Check Also

Runner #8: Das Laufen, das Leben und der ganze Rest: 2016 ein Rückblick…

Nun ich sage es gleich: Ganz objektiv betrachtet war 2016 mein bis dato bestes Laufjahr. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.