Fersenlauf effiktiver als Mittelfußlauf

Auf Runnersworld wurde eine neue Studie aus Spanien kommentiert. Laut dieser Studie ist das Fersenlaufen effektiver als der Mittelfußlauf. Seht interessanter Bericht. Zeigt mir mal wieder, dass man so laufen sollte, wie es für einen selbst das beste ist und nicht zwanghaft versuchen seinen Laufstil umzustellen, weil alle der Meinung sind, man sollte so und so laufen.

Klar kann es in Einzelfällen Sinn machen um Probleme mit den Knien, etc. vorzubeugen – dies geschieht aber in der Regel schon durch den Einsatz neuer Schuhe. Mein Laufstil hat sich prinzipiell nicht geändert, durch den Wechsel auf die Brooks Flow Serie, komme ich aber weniger direkt mit der Ferse auf – alleine das hat mir geholfen, ohne dass ich aktiv den Laufstil geändert habe.

Hier der Link zum Berich bei Runnersworld. :->www.runnersworld.de

About Runner#5

Ich laufe seit 2012 und versuche das ganze mit dem nötigen Ernst, aber immer mit Spass zu betreiben.

Check Also

Amsterdam Marathon… Motivation – Begeisterung – Einbruch…

So….. Der Amsterdam Marathon ist fast eine Woche vergangen und es wird Zeit hier ein …

2 Kommentare

  1. stephan_g.gross@t-online.de

    Sehe ich auch so: Für mich steht im Vordergrund, auch nach einem HM keine Knie- oder sonstigen Schmerzen zu haben. Minimale Korrekturen ok, den Nutzen einer komplette Umstellung des Laufstils sehe ich für mich nicht …

  2. …nun eine weitere Studie zum Thema um die Seiten der runner’s world zu füllen. In einem Thema gebe ich euch recht: Primär ist es wichtig durch das Laufen keine Probleme zu haben. Ich für meinen Teil habe auf POSE Method of Running umgestellt – ich wurde schneller bei gleichzeitig weniger Problemen mit Bändern, Muskeln und Gelenken. Aber bitte, jeder wie er es für richtig hält…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.