Einstieg in „natural running“ mit Brooks Pure Flow 1/2 Soucony Mirage 3 Brooks Pure Connect 2

Nachdem ich am Ende meines ersten Laufjahres Probleme mit der rechten oberen Hüfte bekommen hatte, empfahl mir mein Orthopäde eine Laufanalyse zu machen. Gesagt getan und gleich hatte ich einen Termin um meinen Laufstil etwas genauer zu untersuchen. Die Analyse dauert ca. 1,5 Stunden. Nach diversen Tests bei denen ich u.a. einmal mit meinen Laufschuhen (zu diesem Zeitpunkt waren das die Asics Kinsei 3 mit ca. 12mm Sprengung) und einmal Barfuß auf dem Laufband laufen musste, wurde mir empfohlen auf einen Minimalschuh zu wechseln.

Darauf hin habe ich lange im Internet gesurft um mir Informationen über das Barfußlaufen, Natural Running, etc. einzuholen und einen Schuh für mich zu finden. Nach einigem Suchen viel meine Wahl auf den Brooks Pure Flow. Grund waren die positiven Berichte in einigen Laufblogs, zudem schien er mir mit seinen 4mm Sprengung und seiner vorhanden Dämpfung zumindest ein geeigneter erster Schritt.

Direkt aus dem Laufgeschäft, habe ich den Schuh dann auch langsam eingelaufen. Zunächst bei längeren Spaziergängen (10km) dann mit ersten Läufen, die ich langsam von 5 auf 15km steigerte. Die gesamte Umgewöhnung auf die geringere Sprengung hat bei mir ca. 6 – 8 Wochen gedauert, bis meine Waden sich mit den fehlenden 8mm angefreundet hatten.

Die Schuhe an sich, waren deutlich leichter, als alle Schuhe, die ich vorher hatte. Was zudem auffiel war, dass die Schuhe einen dazu „nötigten“ nicht mit der Ferse aufzusetzen, sondern mehr über den Mittelfuß, ohne dass ich Änderungen an meinem Laufstiel vornehmen mußte. Die Schuhe sind sehr bequem und sitzen deutlich besser am Fuß als andere Schuhe. Ich hatte mir den Schuh anfang Dezember zugelegt, so dass ich ihn über Winter aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht so richtig auslaufen konnte. Erst im März bei meinem ersten HM in 2013 wurde er unter Wettkampfbedinungen getestet. Das hat damals sofort sehr gut geklappt – ich hatte nach dem Lauf deutlich weniger Probleme, als ich sie noch ein Jahr vorher mit den deutlich besser gedämpften 12mm Schuhen hatte.

Seit dem bin ich in 2013 fünf weitere HM gelaufen und immer mit den Brooks. inzwischen habe ich gewechselt von den Brooks Pure Flow 1 auf die Brooks Pure Flow 2. Diese sind noch etwas leichter und sitzen meiner Meinung nach noch besser.

Da ich meinen Füßen etwas Abwechslung geben wollte, suchte ich anschliessend nach weiteren Schuhen in dem Segment. Meine erste Wahl viel auf die Saucony Mirage 3. Angezogen losgelaufen und die ersten km recht begeistert gewesen. Liefen sich zunächst ganz angenehm. Nach ca. 5km machte sich allerdings bemerkbar, dass die Sohle im Vergleich zu den Brooks nicht so flexibel waren. Zudem hatte zumindest ich Probleme mit der Ferse und mußte nach 5km kurz ein Pause machen um ein Blasenpflaster anzulegen. Also zurück zum Auto (10km) – Brooks an und danach noch mal 10km dran gehängt. Zu Hause habe ich die Soucony dann gleich ausgemustert.

Als Alternative habe ich mir dann die Brooks Pure Connect 2 zugelegt. Im Vergleich zum Flow sind die meiner Meinung nach noch mehr am Barfußlaufen – schaut man von oben auf den Schuh, hat man fast die Meinung, man hätte nur Strümpfe an. Das kommt vor allem davon, dass die Sohle nicht wie bei den meisten anderen Schuhen links und rechts unter dem Schuh herausragt, sondern sich praktisch nur unter dem Fuß befindet. Mein Fazit zu diesem Schuh ist, dass er als Trainingsschuh wirklich sehr gut geeignet ist. Man merkt direkt, dass man seinen Fuß beim laufen im Sinne der Stabilität trainiert. Einen HM würde ich allerdings mit dem Schuh nicht laufen, da ich dort etwas mehr Support möchte.

20130915-211445.jpg

Als Fazit kann ich von meiner Seite den Brooks Pure Flow 2 als Laufschuh auch für Wettkämpfe und den Brooks Pure Connect 2 als Trainingssschuh nur empfehlen.

P.S. Ich habe mir nun auch den Brooks Pure Drift zugelegt um im Wald und Winter etwas mehr Grip zu haben. Ein Erfahrungsbericht folgt, wenn die Schuhe etwas mehr Kilometer auf dem Buckel haben.

*********** Update 16.09.2013 **********
Brooks hat für 2014 bereits updates für den Connect, Cadence und Flow angekündigt.

 

About Runner#5

Ich laufe seit 2012 und versuche das ganze mit dem nötigen Ernst, aber immer mit Spass zu betreiben.

Check Also

Test Adidas Adizero Adios Boost 3

Was für ein Name…. Adidas Adizero Adios Boost 3 🙂 – (Daher kürze ich im …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.