Home / Tag Archives: runscribe

Tag Archives: runscribe

Test: Runscribe – 2017

„Wearable for the data-driven athlete“ so lautete der Slogan des Kickstarter Projekts. Data-Driven Athlete – wenn nicht wir wer dann? Also habe ich 2014 an der Kickstarter Kampagne teilgenommen und mir zwei Runscribes bestellt. Die Version 1 war allerdings… Sagen wir mal… noch nicht ganz ausgereift. Die Daten die gesammelt wurden, waren zwar super, allerdings gab es beim Laufen zwei Probleme. Zunächst wurden die Runscribes nur mit Knopfbatterien geliefert. Diese waren aber nach 2 Läufen meist schon leer, bzw. auch, wenn man die Runscribes länger nicht benutzt hatte. Zudem musste man nach dem Laufen die Runscribes durch schütteln erst aus dem Ruheschlaf bringen, bis man mit dem Synchronisieren anfangen konnte. Nach ein paar Wochen gab es dann das erste Update – es wurden Akkus geliefert, die man anstatt der Knopfzellen einsetzen konnte. Problem war aber weiterhin, dass der Akku eher noch schneller leer war – bei mir meist schon nach 4 …

Mehr lesen »

Runner #8: Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll…

…bei der Tatsache, dass ich meinen Viiiiva Sensor kostenlos getauscht bekommen habe, nur weil ich einen Chip aus der ersten Produktionsserie hatte. …ich den Eindruck habe, dass meine Formkurve steil noch oben zeigt. …dass mir ne gute Idee für ein Laufevent eingefallen ist. …oder das ich nun offiziell Beta-Tester für runscribe geworden bin.   Der Reihe nach: Also, unlängst veröffentlichte 4iiii.com ein Update für ihre iPhone App. Da ich schon ganz heiß auf die neue Firmware (damit steht der Viiiiva dem Tickr X von Wahoo in nichts mehr nach) für den Viiiiva bin (und ich annahm, dass mit der neuen App. auch die Firmware kommt), habe ich mir das Update natürlich gleich gezogen. UND? Nix neue Firmware für den Viiiiva, seltsame Meldung: Ich also den 4iiii-Support kontaktiert und dann das: Sie schicken mir kostenlos einen Tauschsensor mit einem neuen Chip, damit ich für die kommenden Updates gerüstet bin. Gut das …

Mehr lesen »

Runner #8: ….dieser Weg wird steinig und schwer?!

Nun das schöne ist, dass ich mit Runner #5 gerne und auch kontrovers über z.B. Laufuhren diskutieren kann. Aber seinem Post von heute kann ich beipflichten. Bei mir waren Stress und die Grippe die limitierenden Trainingsfaktoren. Gott sei Dank ist aktuell das Wetter beständiger und die Tage werden wieder spürbar länger, so dass ich trotz beruflicher Anspannung meinem geplanten Training folgen kann. Ich setze auch dieses Jahr wieder auf 2Peak.com und folge wie auch schon 2014 brav (im wesentlichen) meinem Plan. Ich muss allerdings anmerken, dass mein Trainingsdefizit im Vergleich zu 2014 nicht ganz so gravierend ausfällt wie bei Runner #5 – Aber auch auch ich bin langsamer unterwegs als vor einem Jahr. Ich habe schon mein Motivationsritual abgehalten und mir neue Schuhe und Klamotten bestellt: Der Lauffrühling kann also kommen! Ausserdem freue ich mich schon auf die runscribes, die Anfang April eintreffen sollen (neue Gadgets braucht der Mann). Also Kopf hoch, Schuhe anziehen und weiterlaufen… …

Mehr lesen »

Kälte, Schnee und zwei Schweinehunde….

Der Start in das Laufjahr 2015 fällt schwerer als erwartet. Die letzten Wochen gab es relativ einleuchtende (zumindest denkt man das) Gründe, warum man einen Lauf auf den nächsten, übernächsten oder auf die nächste Woche verschiebt. Gerade bei den aktuellen Temperaturen, sowie Schnee und Eis fällt einem das recht leicht – und irgendwie hat man immer auch ein leichtes Kratzen im Hals – was zumindest eine sich anbahnende Erkältung, wahrscheinlich sogar Grippe ist – also…. lieber schonen. Wenn man diesen Schweinehund dann überwunden hat und unterwegs ist, kommt nach einigen Kilometern der zweite Schweinehund… Mein Traningsplan sagt mir 16km – aber irgendwie fühle ich mich schon nach Kilometer 5 so, als ob es gut wäre jetzt aufzuhören. Ahhh… Da vorne kommt man Auto, dann mach ich jetzt Schluß und laufe morgen wieder (dabei wird Schweinehund Nummer 1 – siehe oben – erst mal ausgeblendet). Gott sei Dank überholt mich gerade …

Mehr lesen »

Runner#8 KW34: Frankfurt sehen und…

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: rund 20 Lauf- und 30 Bike-km (Mann war ich faul…); dazu 3 Bodyweight-Workouts Motivation: Gut, aber die Erkältung hinterließ Spuren 🙁 Respekt vor der Aufgabe: Ich packe das! Wie ist es mir diese Woche ergangen: Hüstel, Hüstel, würde ich mal sagen… Die Bronchien sind noch nicht frei, aber ich habe mich trotzdem – mit Ausnahme von letztem Sonntag – durch den Trainingsplan ‚gequält‘. Es sind noch 62 Tage bis Frankfurt: Noch bin ich gelassen. Diese Woche habe mich mit GPS-Uhren zum Laufen und Sensoren für Fahrräder beschäftigt. Dabei zeigt sich ein Trend bei den Sensoren ‚unabhängiger‘ Anbieter: Dual Mode für ANT+ und Bluetooth Low Energy (BLE). Speziell bei den Brustgurten (wahoofitness TICKR und der schon etwas ältere Viiiiva von 4iiii) wird der Trend erkennbar. Bei den Bike Sensoren ist das Bild noch etwas uneinheitlich. Aber wie komme ich überhaupt auf das Thema ‚Sensoren‘. Nun, …

Mehr lesen »
Zur Werkzeugleiste springen