Home / Tag Archives: Running

Tag Archives: Running

16. Hemsbacher Altstadtlauf

Nachdem es im März und April noch nicht mit den geplanten HMs in Bonn und Frankfurt geklappt hat, hatte ich mir für den April zumindest einen 10k in Weinheim vorgenommen. Vor einer Woche sprach mich dann ein Lauffreund an, dass wir eigentlich auch in Hemsbach beim Altstadlauf starten könnten…. Da ich sowieso mal testen wollte, was aktuell auf 10k möglich ist, habe ich zugesagt, zumal die Startgebühr gerade mal bei 10€ lag. Viel versprochen von der Veranstaltung an sich, hatte ich mir nicht. Man hat mit ca. 230 Teilnehmern gerechnet…. Hemsbach ist relativ klein… Stadtlauf…. Naja…. Um es vorwegzunehmen – ich wurde mehr als positiv überrascht. Schon als wir angekommen sind, fanden wir schnell die Startnummernausgabe – geordnet nach Nachnamen. Also Name genannt, Startnummer mit integriertem Chip erhalten (es gab eine echte Nettozeitnahme) und gleich noch die 10€ vor Ort bezahlt. Da wir noch etwas Zeit haben, sind wir herumgelaufen …

Mehr lesen »

Test: Brooks Neuro 2016

Nachdem ich in den letzten Jahren immer den Brooks Pure Flow (von der Version 1 bis 4) verwendet habe um Wettkämpfe zu absolvieren (bis zum Marathon) wollte ich in 2016 mal einen anderen Schuh probieren. Nicht dass ich mit dem Flow unzufrieden war, aber man soll ja auch mal etwas neues probieren. Auf der Brooks Homepage ist mir dabei der Brooks Neuro aufgefallen – sein etwas anderes Design hat mir gefallen (wobei das natürlich Geschmackssache ist) und da meine Flow 3 inzwischen 650km auf dem Buckel haben, brauchte ich sowieso einen neuen Schuh. Also habe ich mir den Neuro bestellt. Hier mal zunächst ein paar Daten: Gewicht: 266g Sprengung: 6mm Preis: 120€ (UVP) Die Sohle wurde aus dem BioMoGo DNA Material gefertigt. Und besteht aus mehreren Ringen, die unterschiedlich weich sind.  Die Sohle ist etwas weicher und flexibler als die vom Flow, was allerdings beim Laufen kaum auffällt. Wer noch keinen Pure Schuh …

Mehr lesen »

Runner #8: Two Oceans Marathon 2016 Nachlese oder…

…“jetzt stell‘ Dich halt nicht an wie ein Mädchen“ gab mir meine Schwester noch auf den Weg, bevor sie in der Startaufstellung des Two Oceans Marathon im nächtlichen Kapstadt verschwand. Das ist ihre Art mir viel Glück zu wünschen. Hat es was gebracht? Ja, hat es! Nach über 6 Stunden und 56 Kilometern habe ich am Ostersamstag das Ziel erreicht. Bin ich zufrieden? Mehr als das! Bin ich überwältigt? Das trifft es schon besser. Ich kann es noch immer nicht in Worte fassen und bin unendlich dankbar über das was ich in der letzten Woche erleben durfte. Mein Grinsen reicht immer noch von Ohr zu Ohr und meine Gedanken an den Lauf erzeugen immer noch Gänsehaut. Ich kann es gar nicht glauben, dass ich tatsächlich einen Ultra-Marathon gelaufen bin und das in wahrscheinlich einer der attraktivsten Städte der Erde… Wenn mir das jemand 2012 prophezeit hätte… Das Two Oceans Marathon Kapstadt 2016 – 56km …

Mehr lesen »
Zur Werkzeugleiste springen