Home / Veranstaltungen (page 3)

Veranstaltungen

Weinheimer Herbstlauf

Am 28.09. hab ich zum ersten Mal am Weinheimer Herbstlauf teilgenommen. Wie viele Veranstaltungen konnte man sich hier entscheiden, ob man 5 km, 10 km oder 21,1 Kilometer laufen will. Die Strecken gehen in mehreren Runden jeweils um den Waidsee in Weinheim. Angemeldet habe ich mich, da ich vor meinem Frankfurt Marathon noch mal meine Verfassung testen wollte, um dann zu entscheiden, wie ich mir die Strecke in Frankfurt aufteile. Da kam der Lauf 10 km von meinem Wohnort entfernt gerade recht – zudem klangen die 14 Euro Teilnahmegebühr verbunden mit einer Netto Zeiterfassung und 6 Verpflegungsstellen gut. Start und Ziel waren im Sepp-Herberger-Stadion in Weinheim. Die Organisation war gut, man fand schnell einen Startplatz und konnte sich im Station seine Start-Unterlagen besorgen. Der Chip für die Zeiterfassung war direkt unterhalb der Startnummer angebracht und konnte einfach an den Schuhen befestigt werden. Die Aufstellung im Stadion war relativ einfach, da …

Mehr lesen »

Veranstaltung: ebm-papst Marathon

Bereits zum 19. Mal fand am 13.09. und 14.09.2014 der ebm-papst Marathon in Niedernhall (Hohenlohekreis, Baden-Württemberg) statt. Rund 3400 Starter gingen in zwölf verschiedenen Rennen den Start. Die meisten Teilnehmer zählte der (Achtung!) 10 km – Lauf. Besonderes Event: Der Duo-Marathon. Zwei Läufer teilen sich die Marathon-Distanz (27 km und 15 km). Auffällig: Das relativ Hohe Leistungsniveau für einen Lauf dieser Größe. Der Sieger im Marathon wollte sich nicht verausgaben und lief ’nur‘ 2:40:50 h (seine PB liegt bei 2:20 h!). Auf der Halbdistanz war der Sieger nach nur 1:10:22 h fertig. Organisation: Sehr gute Organisation von der Verkehrsleitung, zu den Parkplätzen, Anmeldung, Läufermesse, Rahmenprogramm, Verpflegung. Alles vorbildlich! Selbst ausreichend Duschmöglichkeiten waren vorhanden und die Gepäckaufbewahrung war gut organisiert. Besonders lobenswert: Die Ummeldung von Läufern! Das ging total unaufgeregt und sehr einfach vonstatten. Auch gut, war die – für ein Event dieser Größe – große Läufermesse und die vergleichsweise günstige Gravur …

Mehr lesen »

Runner#8: Ausblick auf den EBM-Papst (Duo-) Marathon…

Morgen (14.09.2014) geht es also nach Hohenlohe! Nachdem mich ‚Dibaba‘ also ‚überzeugt‘ hatte, das so ein Duo-Marathon doch eine gute Standortbestimmung für den Frankfurt.Marathon sei, gibts nun kein Weg zurück… Ich habe noch so gar keine Ahnung wie ein Duo-Marathon vonstatten geht, geschweige denn wie ich mit den 27 km (der erste Abschnitt) klarkommen werde. Der Plan ist, die ganze Strecke in unter 4 h zu schaffen. Ich für meinen Teil will unter 2:30 h bleiben, was für mich bedeutet eine Halb-Marathonzeit unter 2 h zu laufen. Nachdem das Streckenprofil sehr flach ist und immer schön an der Kocher lang geht, sollte das zu schaffen sein. Ich bin schon sehr gespannt, wie das mit dem Wechsel funktioniert. Was ich so gelesen/gehört habe, soll das eine sehr gute Veranstaltung mit guter Stimmung sein. Hoffen wir mal, dass das Wetter mitspielt. Morgen sind 16 Grad und Wolken angesagt, eigentlich beste Bedingungen. Gut, …

Mehr lesen »

Das Ding heisst nicht umsonst „Grüne Hölle“…

Letztes Wochenende war es wieder soweit… 24,4 km um die „Grüne Hölle“: Der Nürburgring-Lauf, der alljährlich zusammen ‚Rad an Ring‘ stattfindet, stand auf dem Programm. Neben den den Bloggern Stephan (Runner #4), Dietmar (Runner #5) und Markus (Runner #8) waren noch vier weitere Kolleginnen und Freunde am Start. Für die Blogger war es eine echte Standortbestimmung im Hinblick auf den Frankfurt Marathon im Oktober. Der Lauf fand natürlich mit unseren extra für den Lauf erstellen T-Shirts statt –  unser Maskottchen (die rennende Motte) machte dabei eine gute Figur ;-). Zahlt sich das Training aus? Kommt man ohne alle Körner zu verschleudern auf die ‚Hohe Acht‘? Reicht die Kraft für die Gerade entlang der ‚Döttinger Höhe‘? Auf all diese Fragen bekamen wir eine Antwort…   Markus (Runner #8) Für mich war es der dritte Start und ich wußte demnach was kommt, jedoch erlebte ich 2012 und 2013 jeweils mein ‚Waterloo‘ auf der …

Mehr lesen »

Runner#8: KW22 – ‚Wäre es einfach, hiesse es Fussball‘ (Runner’s World 06/14)

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: ca. 55 km, oder: langsam aber sicher will ich es wissen… Training: 4 Laufeinheiten, 2 Bodyweight Trainings (7-30 min.) Motivation: Sehr gut Respekt vor der Aufgabe: Es fängt langsam an zu kribbeln… Wie ist es mir diese Woche ergangen: Ok- anfangs der Woche habe ich versucht den ‚Strongman‘ richtig einzusortieren. Dabei half zum einen ein Blick auf die Web-Seite des Braveheart-Battle und zum anderen der Bericht zum Thema Hindernisläufe in der aktuellen Runner’s World (06/14) mit eben dem von mir zitierten Titel. Zum einen will ich unsere Leistung beim ‚Strongman‘ nicht schmälern weil es richtig Spaß gemacht hat und wir uns gut vorbereitet hatten, zum anderen muss ich aber leider zugeben, dass es bei weitem ‚toughere‘ Läufe in dieser Rubrik gibt. Geholfen hat mir aber dann doch eine Aussage aus dem Runner’s World Artikel: „Das nächste mal werde ich mehr laufen trainieren“. …

Mehr lesen »

R#5 – Ist der Strongman der Ballermann der Läufer?

Wie ihr sicher schon gelesen habt, haben die Blogger hier am vergangenen Wochenende am Strongman-Lauf in Belgien teilgenommen. Dadurch, dass wir eine relativ große Gruppe waren (15 Teilnehmer) und wir ganze zwei Nächte geblieben sind, war das für uns ein sehr schöner Event, bei dem man nicht wie üblich schnell hinfahren, Unterlagen holen, Laufen, zurück fahren…. musste, sondern das ganze etwas entspannter angehen konnte. Die Frage, die sich aber sicher viele stellen ist…… Ist ein Strongman eine ernst zunehmende Laufveranstaltung, oder eher etwas für die Ballermanngemeinde. Ich muß ehrlich zugeben, dass ich an dem Lauf nicht teilgenommen habe um die 16km zu laufen, sondern um Spaß zu haben und mal eine neue Herausforderung zu haben. Inzwischen habe ich jede Menge Halbmarathons „gefinished“ und habe mal wieder etwas neues gesucht, was nicht so ernst genommen wird – da kam mir die Idee an diesem Lauf teilzunehmen und meine Lauf-freunde fanden (wie man …

Mehr lesen »

Trollinger (Halb-) Marathon Heilbronn… …oder heiter wurde es nur am Schluss :-)

Geschafft! Der zweite Wettkampf 2014 ist schon wieder Geschichte und frei nach Sepp Herberger gilt „Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf“. Prolog: Die Nacht vor dem Wettkampf verlief etwas unrund: Irgendwie hatte ich nach dem musikalischen Teil des ESC noch Hunger auf eine Tüte Salzbrezeln und so gegen 1:30 Uhr stand mein Sohn plötzlich in der Türe und meinte eine AMEISEN-Strasse würde ein Zimmer im Untergeschoß zieren. Aaargh! Also runter und den Tierchen mit Köderfallen zu Leibe gerückt. Sohn in ein anderes Bett verfrachtet und wieder versucht zu schlafen. Ging natürlich nicht auf Anhieb. So gegen 2:00 Uhr dann wieder Hunger gehabt und noch eine Banane nachgelegt. Um 07:00 rappelte dann der Wecker…. Erholsamer Schlaf sieht anders aus. Um 7:30 Uhr stand dann meine Schwester und Pace-Girl ‚Paula Tirunesh Radcliffe Dibaba‘ plötzlich auf dem Hof. Äääh, hatten wir nicht 08:00 Uhr gesagt… Also noch in Ruhe angezogen und nochmals …

Mehr lesen »

Vorbericht Trollinger (Halb-) Marathon Heilbronn – Das kann nur heiter werden…

Morgen steigt sie also: Die 14. Auflage des Trollinger Marathons in und um Heilbronn. Für mich als Runner#8 zum ersten Mal die Gelegenheit in der ‚Heimat‘ auf der Halbdistanz zu laufen. Wenn ich ehrlich bin, die Vorfreude ist riesig und doch habe ich ein wenig Respekt vor der Strecke. Vielleicht deshalb, weil ich schneller laufen will als in Bonn obwohl ich das für eher unrealistisch halte. Auffällig ist die Berichterstattung in den lokalen Medien – Es scheint, als ob die ganze Region ‚auf den Beinen‘ ist. Was man so ließt wird – trotz des durchwachsenen Wetters – mit einem neuen Teilnehmerrekord gerechnet. Ich war heute – wenn man schonmal Heimspiel hat – ganz entspannt bei der Startnummernausgabe und auf der Nudelparty. Was auffällt: Alles ist durchdacht organisiert und es scheint die Laufveranstaltung der kurzen Wege zu sein. Angenehm überrascht war ich vom ‚Paket‘ welches jeder Läufer bekommt: Laufshirt, Laufsocken (!), …

Mehr lesen »

Der erste Wettkampf und Trainingsfortschritte – Runner#5

Auch bei mir fand letzten Sonntag am 06.04. in Bonn der erste Wettkampf 2014 statt. Wir hatten absolut Glück mit dem Wetter. Die Sonne schien den ganzen Lauf und mit ca. 14-16 Grad hatten wir ideales Läuferwetter. Wie mein Kollege schon geschrieben hat ist der Bonner Marathon ein wirklich super Event. Die Stimmung ist Gut und die Organisation um den Lauf (inkl. Verpflegungsstellungen) sehr gut. Das einzige Manko ist der Start. Es wird immer in Blöcken gestartet, wobei zwischen den Blöcken relativ viel Zeit vergeht. Effekt – wir standen ca. 30 Minuten in der Startaufstellung, was einem morgen um 08:30 im Schatten doch schon etwas kalt vorkam – naja, irgendwann war es auch für uns so weit und wir konnten loslegen. Running Coach hatte mir für den Wettkampf 02:04:00 vorgegeben. Der Plan war eigentlich am Anfang so 05:45 zu laufen und am Ende noch mal daraufzulegen. Ich bin allerdings am …

Mehr lesen »

Silvesterlauf Bietigheim 2013 – ein kurzer Erfahrungsbericht…

Letzten Dienstag war es wieder soweit: Bietigheim rief zur 33. Auflage des Silvesterlaufs und mehr als 3300 Läufer kamen aus allen Ecken der Republik um sich auf die ‚ca. 11,1 km‘ (so steht es auf der Urkunde 😉 ) lange Strecke zu machen. Bei herrlichem Wetter (Sonne, 9°C) ging es in sechs Startblöcken auf die zwei (unterschiedlichen) Runden entlang der Enz und durch die Bietigheimer Altstadt. Eines fiel schnell auf – die Stimmung entlang der Strecke würde super werden. Dafür sorgten die rund 20.000 Zuschauer welche die Läufer mit frenetischem Beifall und tollen Percussion-Einlagen entlang der Strecke anfeuerten. Speziell durch die Altstadt wurde die Läufer auf einer Welle der Stimmung hinunter zum Start/Ziel-Bereich getragen. Organisation: – Die Beschilderung für ‚Auswärtige‘ und auch die Hinweise auf Parkplätze könnte auf der Webseite des Veranstalters und vor Ort besser sein. – Die Startnummernausgabe und Umkleiden/Duschen waren in der Sporthalle am Viadukt. Dort war …

Mehr lesen »
Zur Werkzeugleiste springen