Home / Uncategorized

Uncategorized

Jahresrückblick und Ausblick auf 2017

Und wieder näher sich ein Laufjahr dem Ende. Rückblickend habe ich alle meine Vorsätze für 2016 eingehalten…….. Bzw. fast eingehalten. Fangen wir mal bei den Veranstaltungen an – da sieht es sehr düster aus. Zum einben habe ich an keiner der geplanten Veranstaltungen teilgenommen und zum anderen habe ich die geplanten Zeiten nicht eingehalten. 10. April        – Bonn Marathon (21,1 km) – Zielzeit:    2:10 22. Mai          – Gutenberg Marathon Mainz (21,1 km) – Zielzeit:   2:02 17. Juli          – RatsRunners – Goldbach (10 km) –  Zielzeit:   ankommen 03. Oktober  – Odenwälder Herbstlauf (21,1 km)  – Zielzeit:    1:59 30. Oktober – Franfurt Marathon (42,2 km) – Zielzeit: unter 04:30 Meine Wettkämpfe waren: April – Hemsbacher Altstadlauf (10 km) April – Weinheimer Altstadlauf (10 km) September – Weinheimer Herbstlauf (21,1 km) Oktober – Amsterdam Marathon (42,2 km) Zumindest …

Mehr lesen »

Amsterdam Marathon … Autsch, I did it again

Nachdem Dietmar in seinem gestrigen Beitrag bereits geschrieben hat, wie wir gemeinsam uns über die ersten 27 km des Marathons gebracht haben, hier noch ein paar Zeilen von mir zu meinem Marathon-Erlebnis: Meine Vorbereitung auf den Marathon und mein Lauftraining in 2016 war alles andere als optimal. In Summe bin ich in 2016 bis zum Marathon 290 km gelaufen – und das ohne Trainingsplan, nicht regelmäßig und eigentlich bis auf eine Ausnahme auf Kurzstrecken bis 10k. Meine Anmeldung war wie meine ganze Vorbereitung: chaotisch und planlos. Nachdem ich lange mit mir gerungen habe, ob ich in Amsterdam mitlaufen soll, haben meine Mitstreiter Dietmar & Markus mich letztendlich davon überzeugt, mitzumachen. Die Punkte, die mich zweifeln ließen: Zum Einen, von Niederbayern aus sind es nach Amsterdam doch über 800k. Ich hätte das dann gerne mit ein paar Tagen Urlaub verbunden, leider hat meine bessere Hälfte aber keinen Urlaub bekommen … und zum Anderen …

Mehr lesen »

Amsterdam Marathon… Motivation – Begeisterung – Einbruch…

So….. Der Amsterdam Marathon ist fast eine Woche vergangen und es wird Zeit hier ein kurzes Statement zu geben. Die Anreise: Wie im Block schon mehrfach geschrieben sind wir zu sechst am Freitag den 14. nach Amsterdam gefahren. 5 Läufer (4 die den Marathon laufen wollten und eine für die Halbmarathon Strecke), sowie eine Supporterin. Hotel war gebucht und wir sind gegen 16:00 im Hotel angekommen. Also Koffer abstellen und schnell zur Marathon Messe, die ca. 45 Minuten Fußweg vom Hotel entfernt war. Dort angekommen konnten wir unsere Start-Unterlagen mitsamt Funktions-Shirt abholen. Leider muss man sagen, dass das Shirt einen kleinen Nachteil hat – es steht nur ganz klein drauf, dass es vom Amsterdam Marathon ist, dafür macht man mit großen Lettern Werbung für einen der Hauptsponsoren (nein nicht Mizuno). Also rein in die Messe und noch ein ansprechendes Schwarzes Shirt zum Amsterdam Marathon gekauft, sowie ein paar Mizuno Hausschuhe …

Mehr lesen »

Läuft…..

Nachdem ich ja in meinem letzten Beitrag ja von meinem „Laufjahr“ 2015 berichtet hatte (das mit den 500km), wollte ich in 2016 wieder mit mehr Motivation starten. Motivation 1: Also habe ich hier auf dem Blog gleich mal mehrere Veranstaltungen eingetragen und mich schon mal für die ein oder andere Veranstaltung angemeldet….. Reicht das?… Natürlich nicht… Motivation 2: Also hab ich gleich noch mal einen drauf gesetzt… Bei Brennr.de bin ich auf die 1.000 Meilen Challenge aufmerksam geworden. Klingt gut dachte ich mir und habe mich gleich bei www.ilovetorun.org angemeldet und nehme neben der Hauptchallange auch an weiteren Challenges teil (z.B. 50 Meilen im Januar).   Motivation 3: Tja – und aktuell habe ich noch eine Weitere Challenge. Es macht extrem Spaß sich sich gegenseitig zu pushen. Das , habe ich angefangen in Runtastic mit Christian und Martina (Markus rennt ja gerade nicht) ein Fernduell über die Monatsplatzierung zu betreiben. Spannend, Spannend – mal …

Mehr lesen »

Frohe Weihnachten und einen guten Start ins Läuferjahr 2015

Der Mothblog (Dietmar, Markus und Stephan) wünscht allen Lesern ein frohes Weihnachtsfest und ein guten Start ins Läuferjahr 2015.

Mehr lesen »

Analyse des Laufjahres und Bewertung diverser Trainingspläne

Nachdem alle Blogger des Mothblogs ihr Jahresziel erreicht haben und mit dem Frankfurt Marathon das erste Mal die Volldistanz geschafft haben, sind wir aktuell dabei die Saison 2014 zu analysieren, sowie das Jahr 2015 zu planen. In den nächsten Wochen werden wir hier einen Vergleich von verschiedenen Trainingsplänen wie Running.Coach, 2Peak.com, etc. posten. Um so objektiv wie möglich zu sein, werden wir hierfür allerdings noch ein paar Tage brauchen. Also schaut ab und zu wieder rein, bzw. abonniert den Blog um unser Ergebnis zu sehen …..

Mehr lesen »

Update# Runscribe: Kickstarter zur besseren Analyse des Laufstils

Es gibt ein neues Kickstarter Projekt zur Analyse des Laufstils. Nachdem ich mir schon die vorhandenen Analysen bei Polar und Garmin angeschaut habe, fand ich immer, dass man relativ wenig Informationen zum Laufstil bekommt. Das ganze soll jetzt durch Runscribe besser werden. Im Prinzip befestigt man einen kleinen Pod am Schuh, der 13 verschiedene Daten sammelt. Wie Polar und Garmin, werden dort u.a.: Anzahl der Schritte Gelaufene Distanz Pace Schrittfrequenz Schrittlänge Bodenkontaktzeit erfasst. Hier, wo die anderen Hersteller aufhören, macht Runscribe weiter und man bekommt u.a. weitere Daten wie: Art des Laufens (Ferse, Mittelfuß, Vorderfuß) Swing Excursion Stance Excurison Maximale Pronation Geschwindigkeit Pronation Excursion Impact Peak GS Breaking Peak GS Ziel des Projekt ist, dass man seinen Laufstil mit unterschiedlichen Schuhen, Strecken, etc. detailliert untersuchen kann. Der Sender wird einfach an der Ferse befestigt und kommuniziert mit Ant+ sowie Bluetooth. Aktuell (24.08.) wurden bereits 75k USD gesammelt. Das erste streched …

Mehr lesen »

3 Dinge die jeder Läufer mal gemacht haben sollte – Laktattest

Es gibt Dinge, die jeder Läufer mal gemacht haben sollte. Meiner Meinung nach gehören dazu: Eine Laufbandanalyse Einen Marathon laufen Einen Laktattest Da ich die Laufbandanalyse schon hinter mir habe und zudem gerade für den Frankfurt Marathon im Oktober trainiere, bleibt aktuell nur noch der Laktattest. Warum sollte man den machen? Um es vorweg zu nehmen – Er ist wahrscheinlich nur für die sinnvoll, die nicht nur joggen wollen, sondern etwas ambitionierter an die Sache gehen und sich z.B. (so wie ich) auf eine Langstrecke vorbereiten wollen. Wie komme ich da drauf….? Als ich mit dem Laufen angefangen habe, bin ich immer bis zur „Erschöpfung“ gelaufen. D.h. egal ob ich 4km 10km oder 15km trainiert habe – ich bin immer fix und fertig zu Hause angekommen. Das Ergebnis war, dass ich zwar in meiner Laufleistung besser geworden bin, allerdings ging es sehr langsam und gerade bei der Geschwindigkeit bin ich …

Mehr lesen »

Neues Webdesign

Nachdem unser Blog nun schon ein paar Monate auf dem Buckel hat, war es Zeit ein neues Design aufzubauen. Das neue Design ist klarer und strukturierter. Zudem haben wir etwas an der Performanceschraube gedreht, so dass wir nun bei GTmetrix bei 88% liegen, was ein guter Wert ist. In den nächsten Tagen werden wir noch etwas an der Optik arbeiten, hier handelt es sich aber wirklich um redaktionelle Änderungen, die wir noch vornehmen werden (z.B. ist das Design noch nicht komplett übersetzt, bzw. wir werden noch etwas am Logo und am Hintergrund arbeiten). Falls euch Fehler auffallen, schreibt einfach eine Mail, oder lasst ein Feedback über den Feedback-Button unten rechts da. Nachdem unser Blog nun schon ein paar Monate auf dem Buckel hat, war es Zeit ein neues Design aufzubauen. Das neue Design ist klarer und strukturierter. Zudem haben wir etwas an der Performanceschraube gedreht, so dass wir nun bei …

Mehr lesen »

Bericht vom Bonn Marathon

Diesen Sonntag waren die drei Schreiber dieses Blogs beim Bonner Post Marathon. Bei hervorragendem Wetter und super Stimmung haben wir die 21km absolviert. Für den Start in die Saison 2014 war dies der erste „Leistungstest“ und man kann sagen – der war ein voller Erfolg. In den nächsten Tagen werden hierzu hier sicher die detaillierten Berichte eintrudeln. Anbei mal ein Bild, dass uns kurz vor dem Start zeigt. Wie man sieht, sind wir inzwischen alle Fans der Forerunner 620 ;-). P.S. Wir haben die Uhren nicht von Garmin gesponsert bekommen 😉  

Mehr lesen »
Zur Werkzeugleiste springen