Home / Training – Runner #8 (page 4)

Training – Runner #8

Runner #8 KW41: Alles im grünen Bereich – oder Mut zur Lücke…

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: rund 10 km; dazu 3 Bodyweight-Workouts Motivation: Besser als letzte Woche… Respekt vor der Aufgabe: Unvermindert groß… Wie ist es mir diese Woche ergangen: Was für ein Wochenende: Sebastian Kienle gewinnt den IRONMAN auf Hawaii und ich schaue den Zieleinlauf des Chicago Marathons. Aber das Beste überhaupt: Das Knie hat heute gehalten und ich konnte nicht so langsam laufen wie wollte! 🙂 Ich bin sooooo happy! Jetzt nicht übertreiben und den Rest des 2Peak.com-Programms abspulen – dann wird das schon… Ich kann gar nicht ausdrücken, wie erleichtert ich bin… Übrigens: Die berichten eben über Preisgelder, welche der/die Gewinner(in) des Chicago Marathons erhalten (übrigens haben Rita Jeptoo hat bei den Damen und Eliud Kipchoge bei den Männern gewonnen). Siegprämie, Zeitboni und Antrittsgeld: 1.600.000,– $!!! Das durchschnittliche Jahreseinkommen eines Kenianers liegt bei: 1.600,– $!!! Das erklärt vieles…   Stay tuned…

Mehr lesen »

Runner #8 KW40: DON’T PANIC

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: rund 40 km; dazu 3 Bodyweight-Workouts Motivation: Gut! Respekt vor der Aufgabe: Wird täglich größer! Wie ist es mir diese Woche ergangen: Auf einem Stimmungsbarometer von 1 – 10 (10 ist der beste Wert) liege ich seit Samstag bei 4. Irgendwie schmerzt mir seit dem Tempo-Training von letzter Woche das linke Knie. MIST! Noch drei Wochen bis Marathon, äh Frankfurt und ich bin angezählt! Aber wie heisst es so schon auf dem Umschlag des ‚Reiseführers Per Anhalter Durch Die Galaxis‘ so schön: DON’T PANIC! Kein Grund zum Ausflippen: Es ist nur eine Überlastungserscheinung (wahrscheinlich vom Oberschenkelmuskel der entlang des Knies geht)! Kein Bänderriss, keine Meniskusverletzung! Was tun? Ich probiere es mit dem IchdehnenehmeVoltarenundWobenzymPlusundKühleundWärmeundwiedervonvorne-Programm. Zusätzlich gilt: Extrem-Couching, die Laufschuhe in die Ecke stellen und nicht anschauen. Interessanterweise geht es meinen Mitstreitern ähnlich. Vielleicht war es doch etwas viel des Guten in den letzten Wochen. …

Mehr lesen »

Runner #8 KW39: So langsam kribbelt es…

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: rund 30 km; dazu 4 Bodyweight-Workouts und 13 km mit dem Rad Motivation: Gut Respekt vor der Aufgabe: Seit Niedernhall – Immens! Wie ist es mir diese Woche ergangen: Noch 25 Tage… Seit Niedernhall bin ich etwas vorsichtiger mit meiner Einschätzung für den Marathon geworden. Das wird deutlich härter als ich dachte. Nur gut, dass ich mir am Wochenende noch einmal Fernsehmotivation gegeben habe: Berlin Marathon – Live im Ersten 🙂 Immerhin durfte ich miterleben, wie der erste Mensch einen Marathon unter 2:03 h läuft. Wahnsinn! Das brauchte ich vor rund einem Jahr auf der halben Strecke. Eigentlich wollte ich Kollege Runner #5 in Weinheim begleiten, aber mein 2peak.com-Trainingsplan war am Samstag ziemlich anstrengend, so dass ich am Sonntag ‚frei‘ hatte und lieber nix gemacht habe (Mut zur Pause). Diese Woche wird es wieder ekelhaft anstrengend… Aber von nichts kommt nichts und ich will …

Mehr lesen »

Runner #8 KW37: Soll ich lachen oder weinen… / Nachlese zum ebm-papst Marathon…

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: rund 38 km; dazu 5 Bodyweight-Workouts Motivation: Gut Respekt vor der Aufgabe: Immens aber ich packe das! Wie ist es mir diese Woche ergangen: Diese Woche kreiste alles um den ebm-papst Marathon in Niedernhall (im Hohenloher Land) bei dem ich zusammen mit Freunden und Kollegen im Duo-Wettbewerb teilnahm. Der Duo-Wettbewerb teilt die Marathon-Distanz in zwei Segmente auf: 27 und 15 km. Ich habe mich im Hinblick auf Frankfurt für 27 km entschieden. Ich wollte einfach mal sehen, ob ich die Strecke in unter 2:30 h schaffe. Die Wetterbedingungen waren super und auch die Organisation vorbildlich. Des weiteren war dir Schar der Läufer auf der Marathon-Distanz, mit welchen die Duos zusammen starteten (in Summe ca. 200 Starter), übersichtlich. Das Gute daran, der Start ging fix und nach 100 m war das Feld sortiert. Das Anfangstempo war für meine Verhältnisse flott. Ich merke allerdings bald, dass …

Mehr lesen »

Runner#8 KW36: Noch 49 Tage… :-)

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: rund 40 km; dazu 2 Bodyweight-Workouts Motivation: Sehr Gut – die Erkältung ist abgeklungen Respekt vor der Aufgabe: Ich packe das! Wie ist es mir diese Woche ergangen: Ich bin von Hustentee wieder auf Kaffee umgestiegen… 🙂 Diese Woche sah mein 2Peak.com Intervalle vor. Ich war ehrlich gesagt sehr skeptisch, da ich anfangs der Woche noch immer auf Hustentee war. Die drei Einheiten gestalteten sich aber von Mal zu Mal besser und ich hatte am Dienstag den Eindruck, dass ich fast wieder auf dem Niveau vor der Erkältung bin. Stimmt zwar nicht, fühlte aber so an und das ist gut für die Psyche… 🙂 Nächsten Sonntag (14.9.) ist die letzte Standortbestimmung: EBM-Papst Duo-Marathon. Der Plan ist die 27 km zu laufen. Ich weiß, der ein oder andere sagt jetzt bestimmt: Das ist schon zu nahe am Marathon, 27 km Renntempo kann nicht gut sein… Ihr …

Mehr lesen »

Runner#8 KW34: Frankfurt sehen und…

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: rund 20 Lauf- und 30 Bike-km (Mann war ich faul…); dazu 3 Bodyweight-Workouts Motivation: Gut, aber die Erkältung hinterließ Spuren 🙁 Respekt vor der Aufgabe: Ich packe das! Wie ist es mir diese Woche ergangen: Hüstel, Hüstel, würde ich mal sagen… Die Bronchien sind noch nicht frei, aber ich habe mich trotzdem – mit Ausnahme von letztem Sonntag – durch den Trainingsplan ‚gequält‘. Es sind noch 62 Tage bis Frankfurt: Noch bin ich gelassen. Diese Woche habe mich mit GPS-Uhren zum Laufen und Sensoren für Fahrräder beschäftigt. Dabei zeigt sich ein Trend bei den Sensoren ‚unabhängiger‘ Anbieter: Dual Mode für ANT+ und Bluetooth Low Energy (BLE). Speziell bei den Brustgurten (wahoofitness TICKR und der schon etwas ältere Viiiiva von 4iiii) wird der Trend erkennbar. Bei den Bike Sensoren ist das Bild noch etwas uneinheitlich. Aber wie komme ich überhaupt auf das Thema ‚Sensoren‘. Nun, …

Mehr lesen »

Runner#8 KW32: Eine ‚eingeplante‘ Erkältung hat mich erwischt…

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: 0 km Motivation: Nach dem Nürburgring-Lauf – Sehr gut, da ändert auch die Erkältung nichts 🙂 Respekt vor der Aufgabe: Ich packe das! Wie ist es mir diese Woche ergangen: Nun, im Prinzip wäre das Ganze ja schnell erzählt, da ich diese Woche ja nicht laufen war. Ich habe gemerkt, dass die Erkältung auch was Gutes für sich hat. Kein Trainingsstress, keine Zeiten keine Intervalle – nichts, einfach nur nichts tun, großartig! Trotzdem, heute überkam es mich ich musste 1 Stunde Radfahren – Einfach so! Irgendwie muss ich den Einstieg wieder finden. 🙂 Allerdings ist diese Woche doch was passiert: Ich habe meine Stadtunterlagen von Frankfurt bekommen. Ich kanns gar nicht glauben, die Startunterlagen für meinen ersten Marathon! Eigentlich müsste ich jetzt schon ganz nervös da sitzen und feuchte Hände bekommen, denn es sind gerade mal noch 2,5 Monate bis zum Start. Seit ich …

Mehr lesen »

Runner#8 KW28: Noch 10 km bis Marathon…

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: 51 kmTraining: 3 Laufeinheiten, 3 Bodyweight Trainings (7-30 min.) Motivation: Besser als letzte Woche Respekt vor der Aufgabe: Langsam hab ich das Gefühl – ich schaffe es… Wie ist es mir diese Woche ergangen: Welchen Unterschied eine Woche ausmachen kann. Letzte Woche war mein Respekt vor der Aufgabe noch unendlich groß, diese Woche sieht die Sache schon ganz anders aus. Trotz ausgiebiger Grillparty am Samstagabend, hatte ich mich entschlossen am Sonntag die 30 km Grenze zu knacken. Gesagt getan: Ich bin also mit meiner neuen Laufweste nebst 2 l Flüssigkeit und diversen Schokoriegeln losgelaufen. Die Idee war, die Sache möglichst langsam anzugehen (GA1 Bereich) – so war auch die Vorgabe aus meinem 2peak.com Trainingsplan. Nach 5 km habe ich schon gespürt „heute könnte es klappen“ – trotz schwacher Batterie (das iPhone war nicht vollständig geladen) bin ich einfach im Forrest Gump Modus weitergelaufen und weitergelaufen …

Mehr lesen »

Runner#8 KW27: Die 30 km müssen fallen…

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: nur 43 kmTraining: 3 Laufeinheiten, 3 Bodyweight Trainings (7-30 min.) Motivation: Am Grübeln – irgendwie brauche ich ein messbares Ergebnis Respekt vor der Aufgabe: Sie steigt mit jedem Tag… 🙁 Wie ist es mir diese Woche ergangen: Nun, diese Woche waren es nur drei Einheiten und heute war wegen des heissen Wetters irgendwie nach der HM-Distanz der ‚Tank leer‘. Ich bin heute mal wieder mit meiner Laufweste nebst 2 Liter Trinkblase gelaufen. Anfangs ein komisches Gefühl, aber hinten raus (mit sich leerender Trinkblase) wurde es besser. Ich habe mich allerdings total verschätzt, was den Pegelstand der Trinkblase angeht. Zuhause musste ich feststellen, dass ich noch ca. die Hälfte des Inhalts zur Verfügung gehabt hätte. Was sagt uns das: Während des Laufs mehr trinken. Da nächste Mal nehme ich zusätzlich die beiden Flaschen mit die zur Weste gehören, da weiß man besser wie viel noch drin ist… …

Mehr lesen »

Runner#8 KW26: The return of the green moth… …oder Bussard, lass mich endlich in Ruhe…

Update Operation “Pheidippides with an happy end” Laufleistung: ca. 44 km, der Long Jog pendelt sich bei 20+ km ein… Training: 3 Laufeinheiten, 2 Bodyweight Trainings (7-30 min.) Motivation: Wenn ich ehrlich bin – Es erfordert langsam mehr und mehr Disziplin… Ich motiviere mich mit ‚Zombies, Run!‘ Story-Running Respekt vor der Aufgabe: It’s a long way to Tipperary, äh Marathon, äh Frankfurt (unverändert zu den Vorwochen) Wie ist es mir diese Woche ergangen: Die letzten drei Wochen konnte ich Krankheits- / Urlaubsbedingt noch bloggen. Dafür habe ich gestern mal wieder 20+ km rausgelassen und mich wieder mit einem Bussard angelegt. Der Vogel kreiste – auf freien Feld – Minuten lang über mir. Ich konnte ihn aber davon abhalten, sich wieder auf mich zu stürzen. Bussard-Angrffe scheinen bei uns im Landkreis an der Tagesordnung zu liegen, erst neulich stand wieder ein Bericht in der Zeitung… Irgendwie leide ich unter einer Verhärtung der Wade. Ich …

Mehr lesen »
Zur Werkzeugleiste springen