Home / Training – Runner #5

Training – Runner #5

Amsterdam Marathon… Motivation – Begeisterung – Einbruch…

So….. Der Amsterdam Marathon ist fast eine Woche vergangen und es wird Zeit hier ein kurzes Statement zu geben. Die Anreise: Wie im Block schon mehrfach geschrieben sind wir zu sechst am Freitag den 14. nach Amsterdam gefahren. 5 Läufer (4 die den Marathon laufen wollten und eine für die Halbmarathon Strecke), sowie eine Supporterin. Hotel war gebucht und wir sind gegen 16:00 im Hotel angekommen. Also Koffer abstellen und schnell zur Marathon Messe, die ca. 45 Minuten Fußweg vom Hotel entfernt war. Dort angekommen konnten wir unsere Start-Unterlagen mitsamt Funktions-Shirt abholen. Leider muss man sagen, dass das Shirt einen kleinen Nachteil hat – es steht nur ganz klein drauf, dass es vom Amsterdam Marathon ist, dafür macht man mit großen Lettern Werbung für einen der Hauptsponsoren (nein nicht Mizuno). Also rein in die Messe und noch ein ansprechendes Schwarzes Shirt zum Amsterdam Marathon gekauft, sowie ein paar Mizuno Hausschuhe …

Mehr lesen »

Noch 13 Tage……

Amsterdam rückt näher und näher… Zeit mal ein kurzes Update zu geben. Ich bin dieses Jahr bedingt durch die Probleme mit dem Knie bisher nur 786km gelaufen. Eigentlich deutlich zu wenig als Vorbereitung für einen Marathon. Entsprechend war mein Optimismus auch ziemlich gedämpft, was den 16.10. anging. Zudem bin ich letzte Woche den Weinheimer Herbstlauf gelaufen, um zu sehen wo ich aktuell stehe. Sagens wir es mal so….. Der Lauf war in Summe nicht so wie ich ihn mir vorgestellt hatte. Die ersten Kilometer lief er noch ganz gut. Allerdings bin ich dann die letzten km vor dem Ziel total eingebrochen und musste mehrere Geh-Pausen einlegen – letztendlich  kam ich dann nach 02:08:32 ins Ziel :-|. 2014 vor meinem ersten Marathon in Frankfurt bin ich auch den Herbstlauf gelaufen – damals bin ich in 02:02:12 ins Ziel gekommen. D.h. die Vorzeichen standen denkbar schlecht… Was mich wieder etwas aufgemuntert hat, war der mein …

Mehr lesen »

Die Uhr tickt… Amsterdam kommt näher… Schuhe… Uhr

 Es lässt sich leider nicht leugnen…. Auch wenn die Frequenz der Beiträge hier etwas nachgelassen hat, tickt die Uhr unaufhaltsam und es sind nur noch 53 Tage und 20 Stunden bis zum Start in Amsterdam…. Aehm…. 19 Stunden… Wie ist der Trainingsstand… Hervorragend!!! Ich hatte die letzten Wochen Probleme mit dem Knie und konnte daher fast nicht trainieren. Zusammen mit der Tatsache, dass ich sowieso schon ein paar Wochen später gestartet bin, würde ich mal sagen, dass ich gut 2 Monate mit dem Training hinter Plan bin :-(. Sehr gut sieht man das auch im Einbruch meiner Fitness bei Runalyze. Schauen wir mal, wie es sich entwickelt. Da aber geteiltes Leid halbes Leid ist, geht das meinen 4 Lauffreunden, die mit nach Amsterdam fahren genau so. Wir überlegen uns schon ob wir nicht lieber durch die Grachten schwimmen als zu laufen – da war aber ein Problem…. Richtig…. Auch fürs …

Mehr lesen »

Und nach dem Lauftraining erst mal einen Jack Daniels…..

Es ist mal wieder an der Zeit ein Update zur Mission Impossible 2016 – oder zur Mission Amsterdam zu geben. Nach starkem Start im Januar – einem schwachen Februar – leichtem Aufbäumen im März und einem ordentlichen April, bin ich inzwischen wieder etwas zuversichtlicher in Amsterdam ans Ziel zu kommen, auch wenn mich aktuell ein paar Probleme im Knie plagen…. Aber dazu gibt es in Kürze einen Bericht. Wie der ein oder andere sicher mitbekommen hat, habe ich vor 2 Wochen einen ersten Test-Wettkampf (10k) erfolgreich abgeschlossen. Mein aktuelles Training hat inzwischen wieder etwas Konstanz und ich versuche meinen Trainingsplan mit 3 Tagen die Woche durch zuziehen. Aus den Erfahrungen von 2014 setze ich dabei wieder auf den Runningcoach. Zusätzlich zu den Analysen von Garmin Connect und Runtastic, habe ich parallel damit angefangen, meine Trainings auf runalyze.de hochzuladen. Dort gibt es jede Menge an Auswertungen – unter anderem eine VDOT …

Mehr lesen »

16. Hemsbacher Altstadtlauf

Nachdem es im März und April noch nicht mit den geplanten HMs in Bonn und Frankfurt geklappt hat, hatte ich mir für den April zumindest einen 10k in Weinheim vorgenommen. Vor einer Woche sprach mich dann ein Lauffreund an, dass wir eigentlich auch in Hemsbach beim Altstadlauf starten könnten…. Da ich sowieso mal testen wollte, was aktuell auf 10k möglich ist, habe ich zugesagt, zumal die Startgebühr gerade mal bei 10€ lag. Viel versprochen von der Veranstaltung an sich, hatte ich mir nicht. Man hat mit ca. 230 Teilnehmern gerechnet…. Hemsbach ist relativ klein… Stadtlauf…. Naja…. Um es vorwegzunehmen – ich wurde mehr als positiv überrascht. Schon als wir angekommen sind, fanden wir schnell die Startnummernausgabe – geordnet nach Nachnamen. Also Name genannt, Startnummer mit integriertem Chip erhalten (es gab eine echte Nettozeitnahme) und gleich noch die 10€ vor Ort bezahlt. Da wir noch etwas Zeit haben, sind wir herumgelaufen …

Mehr lesen »

Läuft…..

Nachdem ich ja in meinem letzten Beitrag ja von meinem „Laufjahr“ 2015 berichtet hatte (das mit den 500km), wollte ich in 2016 wieder mit mehr Motivation starten. Motivation 1: Also habe ich hier auf dem Blog gleich mal mehrere Veranstaltungen eingetragen und mich schon mal für die ein oder andere Veranstaltung angemeldet….. Reicht das?… Natürlich nicht… Motivation 2: Also hab ich gleich noch mal einen drauf gesetzt… Bei Brennr.de bin ich auf die 1.000 Meilen Challenge aufmerksam geworden. Klingt gut dachte ich mir und habe mich gleich bei www.ilovetorun.org angemeldet und nehme neben der Hauptchallange auch an weiteren Challenges teil (z.B. 50 Meilen im Januar).   Motivation 3: Tja – und aktuell habe ich noch eine Weitere Challenge. Es macht extrem Spaß sich sich gegenseitig zu pushen. Das , habe ich angefangen in Runtastic mit Christian und Martina (Markus rennt ja gerade nicht) ein Fernduell über die Monatsplatzierung zu betreiben. Spannend, Spannend – mal …

Mehr lesen »

Jahresrückblick 2015 und Ausblick auf 2016

Das Jahr 2015 nähert sich dem Ende und das ist gut so. Aufgrund eines neuen Jobs (und daher weniger Zeit), sowie diversen kleinerer WehWehchen und dem viel zu warmen Sommer, war das Laufjahr 2015 für mich praktisch nicht vorhanden. Weshalb ich ja auch schon im August das Laufjahr für beendet erklärt habe. Sehr schön, kann man das auch an meiner Laufleistung für 2015 sehen – 513km, also weniger als 42km pro Monat. Nur 2011 bin ich weniger gelaufen :-(. Jahr Kilometer Dauer Pace 2011 109,4 14:54:23 07:51 2012 725,1 92:06:51 07:21 2013 865,9 102:14:02 06:35 2014 1.130,1 134:14:43 06:45 2015 513,7 58:14:37 06:46 Dazu passend sind auch die Ergebnisse meiner Laufveranstaltungen….  Veranstaltungen…Welche Veranstaltungen? Hab ich in 2015 überhaupt an einer teilgenommen? Ach ja, da war doch noch was…… Im Mai…. Der Mannheimer Dämmermarathon.… Na – da passt ja die Veranstaltungen zum restlichen Jahr. Aber genug genörgelt. Schauen wir nach vorne. …

Mehr lesen »

Saisonende im August ???

Wenn ich an 2014 denke fällt auf, dass ich Mitte August voll in der Vorbereitung zum Frankfurt Marathon war… 2015 sieht das Ganze leider etwas anders aus :-(. Durch die kleineren und größeren Wehwehchen, den neuen Job, sowie den extrem heißen Sommer, ist meine aktuelle Form eher auf dem Stand wie vor 2 Jahren (ich bin 2015 gerade mal 385km gelaufen). Sowohl der Mannheim Marathon, als auch der Rats Run in Goldbach waren deutliche Anzeichen, dass ich dieses Jahr nicht so im Training stehe.. Was tun? Eigentlich wollten wir Mitte September in Weinheim und Anfang Oktober in Muddau jeweils noch einen HM laufen. Das habe ich jetzt aber abgehakt, da ich momentan wahrscheinlich irgendwo bei 2:20 ins Ziel kommen würde. Daher bin ich nun dazu übergegangen eine 62 Wochen Marathonvorbereitung zu starten. D.h. ich habe meinen Trainingsplan umgestellt und werde dieses Jahr nur noch an einigen 10km Wettkämpfen teilnehmen um …

Mehr lesen »

und weiter geht’s…….

Nach dem Debakel in Mannheim, habe ich mich diese Woche aufgerappt und bin etwas früher wieder in das Training eingestiegen. Dabei bin ich einfach mal los gelaufen – ohne Trainingsplan. Das ganze am Vatertag bei sehr schönem Wetter. Ich hatte eigentlich befürchtet, dass mir der Lauf viel schwerer fallen würde – aber – es lief wirklich gut. Der Puls blieb relativ niedrig – die Beine fühlten sich gut an und der Lauf machte einfach Spaß. Da mir während des Laufs (oder vielleicht gerade deswegen) jede Menge „Väter“ mit allerhand alkoholischen Getränken in der Hand entgegen kamen, wählte ich dabei eine Strecke, die man mit dem Bollerwagen nicht so leicht erreichen konnte. Nichts das ich etwas gegen feiernde 16 jährige Väter habe, aber  beim Laufen waren sie (zumindest an dem Tag) etwas störend. Apropos störend – an dem Tag konnte ich gleich meine neuen Plantronics BackBeat FIT ausprobieren. Die hatte ich mir zum Geburtstag …

Mehr lesen »

SAP Marathon 2015.. Schlechter Lauf.. Schlechte Organisation

Gestern war es so weit…. Mein erster Wettkampf in 2015 der Der SAP Marathon (bzw. der HM) in Mannheim fand statt. Nachdem das Jahr mehr als schlecht begonnen hatte, fuhr ich mit wenig Erwartungen nach Mannheim – wenn ich gewusst hätte, wie sich das ganze entwickelte, wäre ich wahrscheinlich auf der Couch geblieben. Dazu aber später mehr…. Der SAP Dämmermarathon: Am Mannheimer Marathon (bzw. HM) habe ich nun zum zweiten mal teilgenommen. Beim ersten hatte ich mich schon etwas über die Organisation beschwert. Dieses mal wurde es leider nicht besser. Wir (Markus und ich) fuhren gegen 16:30 mit der Straßenbahn zum Mannheimer Rosengarten. Holten unsere Startunterlagen, gaben unsere Taschen ab und machten uns auf den Weg zur Startaufstellung. Bis dahin war noch alles gut. Die Organisation im Rosengarten war gut, wenn auch die Marathonmesse auch recht klein war. Also die Startnummern am T-Shirt befestigt und in die Startaufstellung. Diese fand …

Mehr lesen »
Zur Werkzeugleiste springen