Home / Training - Runner #8 / Runner #8: Das Laufen, das Leben und der ganze Rest: 2016 ein Rückblick…

Runner #8: Das Laufen, das Leben und der ganze Rest: 2016 ein Rückblick…

Nun ich sage es gleich: Ganz objektiv betrachtet war 2016 mein bis dato bestes Laufjahr.

Warum? Nun alles begann mit dem Entschluss beim Two Oceans Marathon in Kapstadt zu starten und zwar den ganzen.

Noch heute bekomme ich Gänsehaut wenn ich daran denke und ich bin der Meinung, den sollte jeder mal gelaufen sein. Toller Lauf in grandioser Umgebung in einem spannenden Land.

Auf den Two Oceans folgte die Teilnahme am Wings for Life World Run in München mit dem Meet and Greet bei Florian Neuschwander und der anschließenden Verletzungspause die mich zwang, meine Heimat radelnd zu erkunden.

Als Vorbereitung auf AMSTERDAM Marathon war ich wie Dietmar auch in Weinheim am Start. Bei sommerlichen Temperaturen ging es dort über die Halbdistanz.

Amsterdam war dann der zweite Höhepunkt des Laufjahres: Mein dritter Marathon (den Two Oceans Ultra nicht mitgerechnet). Ich bin so froh und dankbar, dass meine Mitläufer und ich, trotz höchst unterschiedlicher Vorbereitung, alle ins Ziel kamen und wir – aus meiner Sicht – ne tolle Zeit in Amsterdam verbrachten.

Den Abschluss meines Jahre bildete der 10 km Lauf am Hockenheimring und das Knacken der 1000 Meilen-Marke was die Trainingskilometer angeht.

Für 2017 werde ich eher in ‚heimischen‘ Gefilden bleiben. Der Plan ist den Gutenberg Marathon (Mainz) oder den ganzen Trollinger Marathon (Heilbronn) zu laufen und im Herbst entweder in Köln oder im Bottwartal an den Start zu gehen. Was dazwischen passiert wird sich zeigen. Wenn ich einen Wunsch frei hätte: Ich würde gerne wieder am Nürburgring starten, aber das wird wahrscheinlich nicht passieren, da es wohl wieder kein Rennen dort geben wird (immerhin ist 2017 Rock am Ring wieder dort).

Was die ‚technische Vorbereitung‘ angeht, werde ich wahrscheinlich wieder auf 2Peak umsteigen. Ich hatte den Eindruck, dass damit meine Vorbereitung auf die Läufe besser funktioniert. Meine runscribes habe ich nach wie vor im Einsatz und werde wie Dietmar, verstärkt runalyze nutzen um meine Performance zu tracken. Schuhtechnisch wird es keine Experimente geben: Ich habe noch zwei frische Paare RaceUltra 270 von Inov-8, die werden mich durch 2017 bringen.

Bleibt zu hoffen, dass meine Mitläufer wieder genau so viel Spaß am Laufen haben wie 2016

 

Keep running and stay tuned

 

Gruß

 

Runner #8

 

About Markus (aka Runner #8)

Profilbild von Markus (aka Runner #8)
Das Leben beginnt am Ende der Komfortzone... ...also so ab km 35 :-)

Check Also

Runner #8: …und plötzlich ist ‚Jack Daniels‘ wieder mein Freund…

…also, nicht der Whisky… Ihr wisst schon… https://runalyze.com… Nichts desto trotz: Mir ging es verglichen mit …

2 Kommentare

  1. Hallo Markus,
    Two Oceans? Das klingt echt klasse! Der steht auch noch auf meiner Liste: Irgendwann wenn ich wieder fit genug bin.

    Liebe Grüße
    Mietze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Zur Werkzeugleiste springen