Home / Laufschuhe / Test Brooks Pure Flow 4…

Test Brooks Pure Flow 4…

Alle Jahre wieder…..

Auch in diesem Jahr hat Brooks ein Update meines Lieblings Schuhs dem Pure Flows herausgebracht.

Im Vergleich zum Flow 3 hat  Brooks diesmal vor allem am Obermaterial, dem Navband und der Schnürung Änderungen vorgenommen. Die Sole ist identisch mit dem Vorgänger.

Beim Anziehen merke ich den Unterschied vor allem in der „Bewegungsfreiheit“ beim Fuß. Durch das veränderte Navband ist der Fuß nun bis zu den Zehen fest mit dem Schuh verbunden. Beim Vorgängermodell habe ich im Vorfuß deutlich mehr Freiheit. Das stört allerdings beim Laufen nicht, ich persönlich finde das sogar angenehmer, da ich damit ein besseres Gefühl für den Schuh und den Untergrund bekomme. Bei Läufern mit breiten Füßen könnte das aber ggf. zu Problemen führen – da ist ein Probelauf angesagt.

Die Zehen haben dabei genügend Platz, wenn der auch im Vergleich zu anderen Schuhen durchaus geringer ausfällt (z.B. Nike Free).

Im direkten Vergleich zum Flow 3 würde auch die Schnürung angepasst. Zum einen hat der Schuh jetzt wieder mehr eine klassische Schnürung, die in der Mitte des Schuhs liegt, zum anderen wurde auch die Zunge geändert, die ist jetzt nämlich weicher und verringert die Abdrücke der Schnürsenkel auf dem Fuß. Auch die Schnürsenkel sind jetzt wesentlich elastischer und sitzen dadurch wesentlich fester, als die Vorgänger.

Die Ferse (Brooks ideal Heal) wurde belassen, allerdings wurde das Material geändert. Das neue ist sehr glatt, während das vom Flow 3 leicht gerippt war. Beim Laufen merke aber ich zumindest keinen Unterschied. Wobei ich die Ferse beim Flow besser finde, als z.B. beim Aizero Boost 2 oder ähnlichen Schuhen. Die gute Polsterung führt dazu, dass die Ferse fest im Schuh sitzt auch ohne Marathon -Schnürung. Zudem gibt es auch bei längeren Läufen keine Problem.

2015-09-27 10.28.39 

In Summe, bin ich mit den Änderungen zufrieden. Der Schuh sitzt jetzt durch das Navband, die Zunge und die Schnürsenkel noch besser.

Für mich wieder ein eindeutiger Kauftipp.

Gewicht: 258 gr.
Sprengung: 6,5 mm
Preis: ca. 120€

 

Alle Jahre wieder..... Auch in diesem Jahr hat Brooks ein Update meines Lieblings Schuhs dem Pure Flows herausgebracht. Im Vergleich zum Flow 3 hat  Brooks diesmal vor allem am Obermaterial, dem Navband und der Schnürung Änderungen vorgenommen. Die Sole ist identisch mit dem Vorgänger. Beim Anziehen merke ich den Unterschied vor allem in der "Bewegungsfreiheit" beim Fuß. Durch das veränderte Navband ist der Fuß nun bis zu den Zehen fest mit dem Schuh verbunden. Beim Vorgängermodell habe ich im Vorfuß deutlich mehr Freiheit. Das stört allerdings beim Laufen nicht, ich persönlich finde das sogar angenehmer, da ich damit ein besseres Gefühl…

Brooks Pure Flow 4

Laufgefühl - 90%
Passform - 95%
Gewicht - 80%
Grip Offroad - 75%
Grip Asphalt - 90%
Dämpfung - 85%
Flexibilität - 85%

86%

Kauftipp!!

User Rating: 4.7 ( 1 votes)

About Dietmar

Profilbild von Dietmar
Ich laufe seit 2012 und versuche das ganze mit dem nötigen Ernst, aber immer mit Spass zu betreiben.

Check Also

Test: Brooks Neuro 2016

Nachdem ich in den letzten Jahren immer den Brooks Pure Flow (von der Version 1 …

Ein Kommentar

  1. Profilbild von Markus (aka Runner #8)

    …vielleicht sollte ich Brooks doch nochmal eine Chance geben… …der Pure Connect könnte funktionieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Zur Werkzeugleiste springen