Home / Training - Runner #8 / Runner#8 KW23 – Hot, hot , hot

Runner#8 KW23 – Hot, hot , hot

Update Operation “Pheidippides with an happy end”

Laufleistung: ca. 43 km, der Long Jog pendelt sich bei 20+ km ein…

Training: 3 Laufeinheiten, 2 Bodyweight Trainings (7-30 min.)

Motivation: Wenn ich ehrlich bin – Es erfordert langsam mehr und mehr Disziplin… Ich motiviere mich mit ‘Zombies, Run!’ Story-Running

Respekt vor der Aufgabe: It’s a long way to Tipperary, äh Marathon, äh Frankfurt

Wie ist es mir diese Woche ergangen:

Die KW 22 hat mich so geschlaucht, dass ich das Training am Dienstag gestrichen und mich auf die Trainings am Wochenende konzentriert habe. Darüber hinaus probiere ich gerade was mir Nahrungsergänzungsmittel wie anabol-loges intens bzw. ‘Entmüdungsbäder’ (kaltes Wasser in die Wanne und rein mit dem Kerl…) bringen. Ausserdem bin ich am Donnerstag mal wieder mit Schuhen ohne Sprengung gelaufen.

Das anabol-loges intens Zeug zeigt Wirkung. Die Läufe habe ich besser weggesteckt und auch meine Neigung zu Wadenkrämpfen trotz ausreichender Flüssigkeitsaufnahme vor, während und nach dem Lauf sind seit der Einnahme (seit Samstag, 7.6.) kein Thema mehr.

Auch der ganze Bewegungsapparat steckte die 20+ Kilometer von gestern besser weg als vor einer Woche (trotz der Hitze). Wie gesagt gestern habe ich darüber hinaus ein kaltes Bad genommen. Es kostete gar nicht mal soviel Überwindung da ich wegen des warmen Wetters noch ‘aufgeladen’ war. Der Effekt war aber verblüffend! Keine Schmerzen, keine müden Beine. OK – werdet ihr sagen, der Körper hat sich an die Belastung gewöhnt. Kann sein, aber ich habe mich viel besser gefühlt. Also ‘check’ und ab ins ‘Erholungsreportoire’ damit.

Da ich eher großer Rundkurs statt kleine Runden -läufer bin, stellt sich bei dem Wetter die Frage: Wie nimmt man genügend Flüssigkeit / Nahrung auf eine 20+ km Strecke mit? Wie gesagt deponieren Flüssigkeit / Nahrung entlang der Strecke macht keinen Sinn. Gestern hatte ich zwei Trinkflaschen dabei (je 0,5 Liter). Ich probiere es nächste Woche mal mit einer Lauf-Weste in der man Trinkflaschen verstauen kann. Gurte sind mir zu ‘unruhig’ und in der Hand halten auf die Dauer zu anstrengend.

Das war es für heute. Schaut euch mal meinen Bericht über die Laufschuhe und die Laufstile an und schreibt mir…

 

Stay tuned…

About Markus (aka Runner #8)

Das Leben beginnt am Ende der Komfortzone… …also so ab km 35 :-)

Check Also

Runner #8: …und plötzlich ist ‘Jack Daniels’ wieder mein Freund…

…also, nicht der Whisky… Ihr wisst schon… https://runalyze.com… Nichts desto trotz: Mir ging es verglichen mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen