Home / Veranstaltungen / Silvesterlauf Bietigheim 2013 – ein kurzer Erfahrungsbericht…

Silvesterlauf Bietigheim 2013 – ein kurzer Erfahrungsbericht…

Letzten Dienstag war es wieder soweit: Bietigheim rief zur 33. Auflage des Silvesterlaufs und mehr als 3300 Läufer kamen aus allen Ecken der Republik um sich auf die ‚ca. 11,1 km‘ (so steht es auf der Urkunde 😉 ) lange Strecke zu machen. Bei herrlichem Wetter (Sonne, 9°C) ging es in sechs Startblöcken auf die zwei (unterschiedlichen) Runden entlang der Enz und durch die Bietigheimer Altstadt. Eines fiel schnell auf – die Stimmung entlang der Strecke würde super werden. Dafür sorgten die rund 20.000 Zuschauer welche die Läufer mit frenetischem Beifall und tollen Percussion-Einlagen entlang der Strecke anfeuerten. Speziell durch die Altstadt wurde die Läufer auf einer Welle der Stimmung hinunter zum Start/Ziel-Bereich getragen.

Organisation:
– Die Beschilderung für ‚Auswärtige‘ und auch die Hinweise auf Parkplätze könnte auf der Webseite des Veranstalters und vor Ort besser sein.
– Die Startnummernausgabe und Umkleiden/Duschen waren in der Sporthalle am Viadukt. Dort war auch die Läufermesse aufgebaut.
– Als Verpflegung nach dem Rennen gab es verschiedene warme und kalte Getränke eines lokalen Herstellers aber leider kein alkoholfreies Bier. Blöd war auch noch: Einige Firmen hatten noch einen ‚Würstchenstand‘ aufgebaut aber eben nur für die jeweiligen Firmenangehörigen. Die anderen Läufer gingen leer aus.
Persönliche Wertung: 3/5 Punkten

Start und Strecke:
– Der Start ging durch die Blöcke (farblich gut ausgeschildert) super reibungslos, wenngleich die PA der Veranstalter im ‚gelben‘ Block nicht zu hören war. Egal, man ist einfach losgetrottet als sich der Pulk in Bewegung gesetzt hat.
Durch die breite Straße nach Start und Ziel konnte sich das Feld gut sortieren und auch die ‚Pace-Maker‘ in den jeweiligen Blöcken war durch ihre Luftballons gut auszumachen. Die Strecke führte auch ein Stück an der Enz entlang. Dort war es sehr eng und man musste aufpassen, nicht zu stürzen.
Dadurch, dass die beiden Runden nicht gleich sind, wurde es auch nicht eintönig. Gut war, dass es zweimal durch die Altstadt ging.
Persönliche Wertung: 4/5 Punkten

Stimmung:
Aber das echte Highlight war die Kulisse in der Altstadt. Das war sensationell. So etwas habe ich noch nicht erlebt.
Persönliche Wertung: 5/5 Punkten

WTW (Wiederholungsteilnahmewahrscheinlichkeit):
80%

Letzten Dienstag war es wieder soweit: Bietigheim rief zur 33. Auflage des Silvesterlaufs und mehr als 3300 Läufer kamen aus allen Ecken der Republik um sich auf die 'ca. 11,1 km' (so steht es auf der Urkunde 😉 ) lange Strecke zu machen. Bei herrlichem Wetter (Sonne, 9°C) ging es in sechs Startblöcken auf die zwei (unterschiedlichen) Runden entlang der Enz und durch die Bietigheimer Altstadt. Eines fiel schnell auf - die Stimmung entlang der Strecke würde super werden. Dafür sorgten die rund 20.000 Zuschauer welche die Läufer mit frenetischem Beifall und tollen Percussion-Einlagen entlang der Strecke anfeuerten. Speziell durch…

Review Overview

Organisation
Start / Strecke
Stimmung
Preis-/Leistung

User Rating: Be the first one !

About Markus (aka Runner #8)

Das Leben beginnt am Ende der Komfortzone... ...also so ab km 35 :-)

Check Also

Runner #8: Auch wenn ich den anderen… (sehr kurze) Nachlese Weinheimer Herbstlauf 2016

…mit dem Gepiepse meines Metronoms auf den Geist ging: Es war ein toller Lauf. Wir …

Zur Werkzeugleiste springen